tosca Release Notes

Herzlich Willkommen auf dem neuen tosca Portal für die Release Notes. Sie erhalten hier einen Überblick, über sämtliche Neuerungen in tosca. Die Release Notes sind auf dem aktuellen Stand seit Release 4.1.4. Ältere Versionen werden sukzessive veröffentlicht.

Im Portal können Sie beliebig nach Release, Bereich und/oder Modul filtern. Weiter steht Ihnen auch eine Volltextsuche über alle Einträge zu Verfügung. Ebenso besteht die Möglichkeit, die selektionierten Einträge als pdf herunterzuladen.

In der Zukunft werden wir in diesem Portal weitere nützliche Informationen wie Leistungsbeschreibungen, Dokumentationen etc. für Sie aufbereitet bereitstellen. Wenn es soweit ist, werden wir Sie informieren.

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit dieser Anwendung und wenn Sie vertiefende Informationen zu den
einzelnen Funktionalitäten wünschen, stehen wir Ihnen jederzeit auch telefonisch zur Verfügung.

zurücksetzen PDF erzeugen

488 Changelogs in 8 Releases.

21.2

tosca.Warenwirtschaft

Basis

Neue Column BELEGAUTOMVERSENDENNACH in Auftragsfunktionen
Beschreibung

Damit kann pro Beleg definiert werden, dass dieser Beleg erst eine Anzahl Stunden nach dem Erstellen von EDIOUTPUT versendet wird.

Neue Column BANKNR auf Geschäftsbereich
Beschreibung

Damit kann die BANKNR nicht nur über den Kunden, sondern auch über den Geschäftsbereich ermittelt werden und dem Auftrag zugewiesen werden.

Neue Column AUFGEBER in EDIHERKUNFT
Beschreibung

Damit kann eine EDIHERKUNFT fix einem Kunden, resp. Auftraggeber zugewiesen werden.

Neue Column SAMMELRG in EDIHERKUNFT
Beschreibung

Damit kann beim Anlegen der EDI-Aufträge die Checkbox Sammelrechnung vom Auftragskopf generell auf 'J' oder 'N' gesetzt werden.

Modultexte pro Geschäftsstelle
Beschreibung

Modultexte können auch pro Geschäftsstelle definiert werden.

QR-Code validieren (E100)
Beschreibung

Die QR-IBAN wird geprüft. Falls diese falsch oder nicht vorhanden ist, wird mit einer Fehlermeldung darauf hingewiesen.

Mitarbeiter in Stammdaten ersetzen
Beschreibung

Im Mitarbeiterstamm kann mittels der neuen Funktion ‚MitarbeiterIn in Stammdaten ändern‘, Stammdaten (keine Bewegungsdaten) eines ‚alten‘ Mitarbeiters auf einen neuen Mitarbeiter verschoben werden. Der ‚alte‘ Mitarbeiter kann dabei auch ein inaktiver Mitarbeiter sein.

Als Beispiel wird allen Kunden gleichzeitig der Sachbearbeiter 1 zugewiesen, wenn sie vorher den Sachbearbeiter 56 hatten. Sollte Sachbearbeiter 1 z.B. auch noch im Artikelstamm als zuständiger Mitarbeiter zugewiesen sein, werden auch diese Stammdaten auf Mitarbeiter 56 geändert.

DB-Alert-Log werden in tosca protokolliert
Beschreibung

Neu protokolliert tosca die Alert Log der Datenbank direkt in tosca. Diese können unter ‘Datenbank-Locks und -Sessions abfragen’ abgefragt werden.

CRM

Erweiterung Reklamationsgründe nach Aktivitätsart
Beschreibung

Auf Ebene der Aktivitäts-Art können gültige Reklamationsgründe erfasst werden. Wenn definiert stehen nur die zur Auswahl, wenn nicht definiert stehen alle zur Auswahl.

Starten eines Prozesses mit zusätzlichen Informationen
Beschreibung

Beim Starten eines Vertriebsprozesses aus dem Adressstamm, resp. aus dem Kundenstamm kann ein zusätzlicher Betreff, sowie eine zusätzliche Beschreibung erfasst werden. Diese werden in der Aufgabe in der Kurzbeschreibung, resp. in der Beschreibung ergänzt.

Externe Teilnehmer
Beschreibung

Ein Teilnehmer muss nicht mehr zwingend ein ‘Mitarbeiter’ sein. Es können auch externe Teilnehmer mittels E-Mail-Adresse erfasst werden.

Ist Outlook sync. im Einsatz werden die Teilnehmer via E-Mail eingeladen und bis zur Bestätigung der Einladung als provisorisch markiert.

Neuer Datentyp von Beschreibung der Aktivitäten
Beschreibung

Das Feld Beschreibung der Aktivitäten (TEXT) ist in einen Datentyp CLOB umgewandelt worden, damit mehr als 4000 Zeichen gespeichert werden können.

Erweiterung Unterhalt Funktionen für E-Mail-Body
Beschreibung

Der E-Mail-Body für den automatischen Belegversand (BELEGAUTOM) kann neu auch als HTML E-Mail aufbereitet werden. Dies kann mittels dem HTML-Editor von APEX erstellt werden. Wie schon zuvor, können auch hier 10 Platzhalter aus dem SELECT-Statement verwendet werden.

Neue Aufgabe für Mitarbeiter der vorgehenden Aufgabe
Beschreibung

Neu kann im Vertriebsprozess definiert werden, dass die neue, sprich folgende Aufgabe, an den Mitarbeiter zugewiesen wird, der auch die vorgehende Aufgabe erledigt hat.

Erweiterung Vertriebsprozess - Neues Modul AKTPROZESSKOPF
Beschreibung

Neu kann ein Vertriebsprozess nicht Aufgabengeführt modelliert werden. Das heisst, es gibt keine Vorlage-Aufgabe pro Funktion. Mögliche Aufgaben, Termine oder Notizen werden durch den Benutzer erfasst.

Über die Prozessart wird gesteuert, um welche Art Prozess es sich handelt.

Ein solcher Prozess kann pro Adresse und Artikel oder auch mit einem Projekt gestartet werden. Im AKTPROZESSKOPF kann eine Wahrscheinlichkeit, ein Potential mit Datum von Start und Entscheid erfasst werden, was jeweils auch als Prozessänderung protokolliert wird. Aufgaben dieser Prozesse können direkt über das neue Modul erledigt, resp. in die nächste Phase verschoben werden. Dies wird ebenfalls als Prozessänderungen protokolliert. Die Prozessphase und Wahrscheinlichkeit Stufe können farblich hervorgehoben werden.

 

Hier werden Termine, Notizen und Aufgaben erfasst. Diese sind jeweils mit dem Prozesskopf verknüpft und werden in einem Block zusammengefasst und angezeigt.

Ebenfalls können externe Dokumente als Multimedia Dateien angefügt werden.

Stammdaten

Neue Column FIRMA.ISTTEST
Beschreibung

Mittels der Checkbox ‘ist nur eine Test-Firma’ kann definiert werden, dass es sich um eine reine Test-Firma handelt. Die OPs dieser Firma werden beim Ermitteln der OPs eines Debitors/Kreditors über alle Firmen nicht mitgerechnet.

Neue Column MWSTGRP auf Geschäftsbereich
Beschreibung

Erweiterung der Kunden- & Lieferanten Geschäftsbereiche. Neu kann pro GB eine MWST-Gruppe definiert werden.

Neue Column USTIDNR auf Adresse
Beschreibung

Erweiterung im Adressstamm. Neu kann einer Lieferadresse eine Umsatzsteuer-Ident-Nr. zugewiesen werden.

Neue Column EMAILEINDEUTIG auf der Tabelle TELEKOMM
Beschreibung

Erweiterung der Telekommunikation. Neu kann, resp. wird eine E-Mail als eindeutig markiert. Mittels eines Nacht Job markiert tosca eindeutige E-Mail-Adressen. Ist eine E-Mail-Adresse mehrfach erfasst, gewinnt jene der Kontaktperson. Anderenfalls die erste die gefunden wird.

In dem neuen Modul ‚S615 mehrdeutige E-Mail-Adressen‘ werden mehrdeutige E-Mail-Adressen angezeigt, wo per Mausklick die Eindeutigkeit, welche tosca Standard vorgibt, verschoben werden kann.

Im nachfolgenden Beispiel ist die E-Mail-Adresse der Kontaktperson von pascal.glauser@dynasoft.ch auf der Adresse Testermann AG als eindeutig markiert (links). Diese E-Mail-Adresse ist aber auch noch auf drei weiteren Adressen erfasst (rechts). Per Mausklick kann nun eine dieser verschoben werden.

Ermittlung von Kalkbasis protokollieren
Beschreibung

Im neuen Modul ‚Kalkulationselemente der Kalkulationsbasis‘ (KUNDKONDKALKELEM) wird beim Ermitteln der Kalkbasis jeder einzelne Berechnungsschritt des kalkulierten Preises protokolliert.

Verkauf

Neue Funktionalität bei 1 Rechnung pro Auftrag
Beschreibung

Das Merkmal ‚1 Rechnung pro Auftrag‘ (EINERGPROAT) kann auf einem einzelnen Rückstandsauftrag entfernt werden. Das heisst, wenn von einem Auftrag mit dieser Eigenschaft mehrere Rückstandsaufträge generiert werden, können einzelne Rückstände davon auch einzeln verrechnet werden. Es werden bei der ‚Schlussrechnung‘ nur jene zusammen verrechnet, welche die Checkbox EINERGPROAT markiert haben.

Erweiterung von AUFZEILE_STAT_TAB für Konzern-Auswertungen
Beschreibung

Für Auswertungen ist der Table AUFZEILE_STAT_TAB erweitert worden. Damit können Umsätze konzernweit dargestellt werden. Das heisst, unterschiedliche Basis-Währungen der einzelnen Firmen können auf Konzernwährung umgerechnet werden.

Produktion

Erweiterung vom Produktionskopf mit Multimedia
Beschreibung

Der Unterhalt der Produktionsaufträge (PRODKOPF) ist mit der Tabelle ‘externe Dokumente’ (MULTIMEDIA) erweitert worden. Somit können jetzt auch hier Multimedia Typen angehängt werden.

tosca.Mobile

Basis

Vertriebsdashboard Mitarbeiter-Dropdown
Beschreibung

Das Vertriebsdashboard kann über ‚Mitarbeiter‘ gefiltert werden. In der Liste werden nur Mitarbeiter angezeigt, auf welche der angemeldete Benutzer Zugriffsrecht hat, oder wo er als Vorgesetzter oder Stellvertreter definiert ist.
Wird im Filter gezielt kein Mitarbeiter ausgewählt, wird die Sicht über alle im Zugriff befindenden Mitarbeiter angezeigt.
Der Filter über die Zugriffsrechte der Mitarbeiter kann auch deaktiviert werden, falls nicht erwünscht.
Benutzer mit zugriffsgerechter Rolle dürfen über den Filter immer alle Mitarbeiter sehen.

Filter und Zugriff nach Geschäftsbreich
Beschreibung

Im Vertriebsdashboard kann nach Geschäftsbereich gefiltert werden.

Es werden grundsätzlich nur noch Einträge von den Geschäftsbereichen angezeigt, auf welche der Benutzer im ‘Zugriff Geschäftsbereich’ auch Zugriff hat.

Verbesserung der Telefon-Links
Beschreibung

In tosca.mobile werden die Telefon-Nummern der Adressen/Kunden und Kontaktpersonen als klickbarer Link dargestellt. Bisher wurde die angezeigte und oft formatierte Telefonnummer mitgegeben, was bei einigen Telefonanbietern Probleme verursacht hat. Neu wird der Anruf ohne Formatierung gestartet, also der reinen Nummer. Des Weiteren werden Duplikate ausgeschlossen.

Multimediaarten in tosca.mobile anzeigen / erfassen
Beschreibung

Mittels Parameter kann pro Multimediaart definiert werden, ob in tosca.mobile Dateien mit dieser Multimediaart angezeigt, hochgeladen oder gelöscht werden dürfen.

CRM

Adresssynchronisation Outlook
Beschreibung

Im KIS kann eine Adresse und dessen Kontaktpersonen via Knopfdruck als Kontakt mit dem Exchange-Mailkonto synchronisiert werden.

Voraussetzung hierzu ist der Einsatz unserer Exchange-Synchronisation.

Teilnehmer eines Termins über Outlook einladen
Beschreibung

Wie in tosca.classic können Teilnehmer mittels einer Checkbox über Outlook eingeladen werden. Vorausgesetzt, die Synchronisation mit Outlook über OutlookSyncDB ist im Einsatz.

Starten eines Prozesses mit zusätzlichen Informationen (KIS)
Beschreibung

Beim Starten eines Vertriebsprozesses aus dem KIS, kann ein zusätzlicher Betreff, sowie eine zusätzliche Beschreibung erfasst werden. Diese werden in der Aufgabe in der Kurzbeschreibung, resp. in der Beschreibung ergänzt.

Externe Teilnehmer einladen
Beschreibung

Ein Teilnehmer muss nicht mehr zwingend ein ‘Mitarbeiter’ sein. Es können auch externe Teilnehmer mittels E-Mail-Adresse erfasst werden.

Ist Outlook sync. im Einsatz werden die Teilnehmer via E-Mail eingeladen und bis zur Bestätigung der Einladung als provisorisch markiert.

Inaktive Kontaktpersonen anzeigen und bearbeiten
Beschreibung

Im Unterhalt der Kontaktpersonen werden inaktive Kontaktpersonen ebenfalls angezeigt und können über das Edit Icon bearbeitet und wieder aktiviert werden.

Erweiterung Vertriebsprozesse - Aktprozesskopf
Beschreibung

Der Aktprozesskopf aus tosca.classic ist in tosca.mobile integriert worden und die Aktivitäts- und Vertriebslandschaft wurde entsprechend erweitert und angepasst.

Unter der Navigation ‚Prozesse‘ werden alle Prozesse angezeigt und können über deren Inhalten gefiltert werden. Wie in tosca.classic ist die Prozessphase und Wahrscheinlichkeit Stufe farblich hervorgehoben.

Nicht Aufgabengeführte Prozesse können hier gestartet, bearbeitet und direkt in die nächste Phase verschoben werden. Sämtliche Prozessänderungen sind unter dem Register ‚Geschichte‘ protokolliert.

Aktivitäten wie Termine, Notizen und Aufgaben können desgleichen direkt hier erfasst und bearbeitet werden und sind mit dem Prozess verknüpft. Diese sind unter dem Register Aktivitäten zusammengefasst. Ebenfalls können externe Dokumente als Multimedia Dateien hochgeladen und angefügt werden. Die Aktivitäten können zusammengefasstals PDF-Bericht heruntergeladen werden.

Aktivitäten als PDF-Report herunterladen
Beschreibung

Aus tosca.mobile  kann ein Aktivitätsreport als PDF heruntergeladen werden. Als Basis kann die Adresse, ein Ticket oder ein Prozess mit seinen verknüpften Aktivitäten dienen.

Kampagne Filter im Vertriebsdashboard
Beschreibung

Im Vertriebsdashboard kann nach einer Kampagne gefiltert werden.

Merkmal für Aktivitäten aus Vertriebsprozess
Beschreibung

Auf der Aktivität ist durch einen neuen Headerbereich deutlicher ersichtlich, dass diese zu einem Vertriebsprozess gehört.

Stammdaten

Vertreter Kundensuche
Beschreibung

Unter KIS -  Kundensuche werden über den Filter ‘Vertreter’ auch Kunden angezeigt, wo der Vertreter auch im Geschäftsbereich des Kunden (KUNDGESCHBREICH) zugewiesen ist.

Service

Direktsprung zu Serviceauftrag aus Aktivität
Beschreibung

Wenn eine Aktivität mit einem Serviceauftrag verknüpft ist, wird dieser mit dessen Auftrags-Nr. angezeigt. Bei ausreichender Berechtigung des Benutzers, kann darüber direkt in den Serviceauftrag gesprungen werden.

Test auf Pflichtfelder beim Erledigen einer Aufgabe im Vertriebsprozess
Beschreibung

Beim Erledigen einer Aufgabe aus dem Vertriebsprozess können Felder als Pflichtfelder definiert werden. Diese werden beim Abschluss der Funktion geprüft. Sind Pflichtfelder nicht oder nur teilweise abgefüllt, wird eine Meldung gemacht, welche Felder erfasst sein müssen. Neu werden in tosca.mobile die Felder rot markiert, nachdem die Erledigung fehlgeschlagen ist.

Serviceaufträge mit Text- & Artikelzeilen ergänzen
Beschreibung

Ein Serviceauftrag kann mit einem weiteren Kommentar und/oder zusätzlichen Artikelpositionen ergänzt werden.

tosca.Webshop

-

EMail-Zweiweg-Verifikation (Double-Opt-in)
Beschreibung

Ein Benutzer, der sich mit seiner E-Mail-Adresse eingetragen hat (Single Opt-in), erhält durch eine anschliessende Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung zu bestätigen.

Gemäss Parameter kann definiert werden, wie lange die URL, resp. das Impersonifikation-Login gültig ist.

tosca.Buchhaltung

-

Optimierung OP-Abfrage (BA100)
Beschreibung

Performance optimiert bei der Abfrage von OP's zur Auszifferung bei wenig einschränkenden Suchkriterien.

Belegdatum überschreiben (BA100)
Beschreibung

Wenn in einem QR-Code kein Datum enthalten ist, wird das Belegdatum nicht mehr überschrieben.

Skonto rechnen (BA123)
Beschreibung

In der Bearbeitung des LSV-Vorschlags wurde das Skontofeld für die Eingabe geöffnet. Bei einer Eingabe wird der Skontobetrag und der Einzugsbetrag neu berechnet.

QR-Daten (BI150)
Beschreibung

Die Felder für die QR-Daten können im Interface barbeitet werden. So ist es möglich, fehlerhafte QR-Daten zu korrigieren, oder die QR-Daten insgesamt zu löschen, so dass der Beleg übernommen und via IBAN bezahlt werden kann.

Saldobilanz (BA952)
Beschreibung

Korrektur der Totale bei Soll / Haben, wenn nur bebuchte Konten ausgewählt wurden.

Umrechnung mit Steuerkurs (BA987)
Beschreibung

Überarbeitung der Umrechnung von Fremdwährungsbeträgen mit dem MWST-Kurs.

QR Rechnung ohne Referenz (TOSCA.PA_QRRECHNUNG)
Beschreibung

Diverse Verbesserungen bei der Verarbeitung von falschen QR-Codes via Interface. Protokollierung ausgebaut bei Fehlern, die von Tosca nicht korrigiert werden können, z.B. bei fehlender QR-IBAN.

Erweiterung WIR (BA948)
Beschreibung

Falls eine Zahlung ganz oder teilweise in WIR gemacht wurde, wird dieser Anteil ausgegeben.

Ungültige QRDATA
Beschreibung

Validierung von QR-Codes erweitert. Ungültige QR-Codes im Interface werden gelöscht. Falls QR-IBAN und Teilnehmernummer abgefüllt sind, werden diese übernommen.

BUDAT Storno (BA100)
Beschreibung

Beim Storno in der Buchungserfassung kann ein neues Buchungsdatum angegeben werden. Falls die Periode zum Buchungsdatum des zu stornierenden Belegs bebuchbar ist, wird dieses Datum vorgeschlagen.

ZahlDat bei abgschlossenen Betreffnissen (BA180)
Beschreibung

Bei abgeschlossenen Betreffnissen wird neu das Abschlussdatum angezeigt.

Sperrcode (BA984)
Beschreibung

Korrekte Anzeige von Belegen ohne gültigen Sperrcode, z.B. Ratenzahlungen.

Umsatz Soll Haben (BA952)
Beschreibung

Optimierung der Totale bei Soll / Haben, wenn nur bebuchte Konten ausgewählt wurden.

Erweiterung Kreditoren (BI924)
Beschreibung

Via Datev-Import können nun auch Eingangsrechnungen übernommen werden.

Validierung Sammelkonto (V120)
Beschreibung

Sammelkonten werden nicht mehr validiert.

Camt053
Beschreibung

Neues Modul zum Einlesen von camt.053-Dateien. Einrichtung nach Absprache mit Ihrem Projektleiter.

Erweiterung von TEXT1 - TEXT5 (KREBUCHUNG)
Beschreibung

Erweitert um Felder TEXT1 - TEXT5 zur Übernahme auf den Beleg.

Nur bebuchbare Aufträge (ELO_MAC_AUFTRAG_VIEW)
Beschreibung

Für ELO werden nur bebuchbare Aufträge angezeigt.

Status Multivar, Selektion Restwert, Totale (BN913)
Beschreibung

Erweiterung der Selektionen, insbesondere bei indirekter Abschreibung. Im Status können mehrere Werte selektiert werden. Die Zuordnung der Abschreibungsgruppe kann aufgrund des aktuellen Datums oder des 'Auswertungsdatums per' gewählt werden.

Export reine Fibu-Buchungen (BI928)
Beschreibung

Erweiterung der Datev-Schnittstelle um den Export von reinen Fibu-Buchungen.

Datev-Kontonr (BI923)
Beschreibung

Die an Datev zu übermittelnden Kontonummern bei Kunden und Lieferanten können übersteuert werden. Die dabei zu verwendenden Felder werden in Parameter 4233 Zahl10 und Zahl11 hinterlegt. Dasselbe gilt für die Zahlungskondition. Hier kann anstelle der Original-Kondition das Feld Zahl1 übermittelt werden. Steuerung über Parameter 4233 Logisch8. Einrichtung nach Absprache mit Ihrem Projektleiter.

NPE abfangen (BI900)
Beschreibung

Optimierung bei der Bildung von FIBU-Betreffnissen.

USTID ab AUFKOPF ermitteln (BA988)
Beschreibung

Die Umsatzsteuer-Identifikation wird neu ab dem Auftragskopf ermittelt, falls vorhanden. Ansonsten wird sie ab dem Kundenstamm übernommen.

Fehlende Gutschriften (BA988)
Beschreibung

Selektion der Belege für die ZM wurde neu gemacht. Es werden nur noch Belege selektiert, die auf der Belegart im Code 39 dafür gekennzeichnet sind. Im Update werden die Belegarten DR und DG automatisch markiert. Weitere können nach Bedarf dazugenommen werden.

Umrechnung mit Steuerkurs (BA965)
Beschreibung

Überarbeitung der Umrechnung von Fremdwährungsbeträgen mit dem MWST-Kurs.

21.1

tosca.Warenwirtschaft

Basis

Durchlaufkonten pro Firma und Währung
Beschreibung

Die Durchlaufkonten für Akontorechnungen im Verkauf und Einkauf können nicht nur pro Firma, sondern auch pro Firma und Währung definiert werden.

Elektronischer Belegversand pro Geschäftsbereich
Beschreibung

Die Zuweisung der Telekommunikation für den automatischen, elektronischen Belegversand (BELEGAUTOM) kann pro Geschäftsbereich oder Ober-Geschäftsbereich und je Beleg definiert werden.

Mitteilung per E-Mail mit Cc und Bcc verschicken
Beschreibung

Einer Mitteilungsart (MITTART), die über E-Mail versendet wird, kann als weitere Column im Select-Statement ein CC-E-Mail und ein BCC-E-Mail hinzugefügt werden. Der Mailversand kann auch über PR_INDIV(xxx) als Aktivität (Notiz) protokolliert werden.

CRM

Werbemittel pro Kontaktperson / Adresse
Beschreibung

Unterstützung beim Double-Opt-out-Prozess.
Werbemittel werden nicht mehr als DIVLOVS (Wertelisten), sondern neu als eigenes Modul geführt. Dazu gibt es die Tabellen WERBEMITTEL und ADRWERBEMITTEL.
Im Modul M365 (Table WERBEMITTEL) werden die eigentlichen Werbemittel erfasst.



Die Werbemittel werden über den Button ‚Werbemittel‘ (Table ADRWERBEMITTEL) der Adresse und/oder der Kontaktperson zugewiesen. Meldet sich eine Adresse oder eine Kontaktperson von einem Werbemittel ab, kann die Statusveränderung über das Textfeld ‚Grund der Statusveränderung‘ protokolliert werden.



Ist der Status vom zugewiesenen Werbemittel inaktiv, wird die Adresse, resp. die Kontaktperson bei der Adressselektion von Kampagnen ausgeschlossen wenn der Kampagne dieses Werbemittel zugewiesen ist.

Vertriebsprozess: freier Text für neue Aufgabe
Beschreibung

Beim Erledigen der ‚alten‘ Aufgabe gibt es die Möglichkeit, dass ein Text als Mitteilung erfasst werden kann, welcher in die Beschreibung übertragen wird. Damit kann der Verantwortliche der alten Aufgabe dem Verantwortlichen der neuen Aufgabe etwas Spezifisches mitteilen.

Teil-Vertriebsprozess
Beschreibung

Neu kann ein Vertriebsprozess als Teil- Vertriebsprozess definiert werden. Das heisst, es kann neben der Funktion vom Abschluss ein neuer Vertriebsprozess angestossen werden. So wird beim Abschluss einer Aufgabe direkt ein neuer Vertriebsprozess gestartet. Somit ist die neue Aufgabe, die 1. Aufgabe eines neuen Prozesses.

Einkauf

Akonto Lieferantenbestellung generieren
Beschreibung

Eine Akonto Bestellung aus einer Lieferantenbestellung kann neu über eine Auftragsfunktion angelegt werden. Die neue Bestellung wird mit der gleichen Bestell-Nr. und der Folge-Nr. +1 erstellt.

Keine Teilrechnung, eine Rechnung pro Bestellung
Beschreibung

Im Lieferantenstamm kann mittels neuer Checkbox (EINERGPROAT) definiert werden, dass dieser Lieferant keine Teilrechnungen macht. Das heisst, die Rechnung für eine Teillieferung wird erst als Gesamtrechnung für die gesamte Bestellung gestellt. Folglich wird nach einer Teillieferung kein Rückstand generiert. Die Checkbox wird auf den Bestellkopf übertragen und kann somit pro Bestellung übersteuert werden.

Stammdaten

Genehmigungsverfahren mit manuell angepassten Preisen
Beschreibung

Das Modul ‚Kalkulation Preisliste‘ ist um das Register ‚Kalkulation frei geben‘ erweitert worden. Damit kann der Freigabe-Prozess abgebildet und gespeichert werden.

Verkauf

Kreditkarten-Zahlungen sofort in Debi/Fibu buchen
Beschreibung

Mittels Parameter kann definiert werden, ab welchem Status ein Kundenauftrag, welcher mit Kreditkarte bezahlt worden ist, in die Buchhaltung gebucht wird. Damit ist in der Buchhaltung sofort ersichtlich, dass der Auftrag bezahlt ist, auch wenn dieser zu einem späteren Zeitpunkt ausgeliefert wird. Anderenfalls wird der Kundenauftrag erst nach der Auslieferung mit der ordentlichen Rechnung in die Buchhaltung gebucht.

Springen aus Unterhalt der Kundenaufträge in Aktivitäten
Beschreibung

Im Unterhalt der Kundenaufträge kann mittels dem Button ‚Aktivitäten des Kunden‘ direkt in die Übersicht der Aktivitäten im Kundenstamm gesprungen werden. Es werden alle Aktivitäten (Aufgaben und Notizen) des Kunden angezeigt.

Elektronischer Rechnungsversand mit zusätzlichem Anhang
Beschreibung

Mittels neuem Parameter kann der Rechnung, welche aus der Leistungserfassung generiert und über EDI versendet wird, der dazugehörende Arbeitsrapport als weiteres PDF mitgesendet werden. Gilt auch für die Projektliste, sofern das Projekt dieses Merkmal gesetzt hat.

Akonto Kundenauftrag generieren
Beschreibung

Ein Akonto Auftrag aus einem Kundenauftrag kann neu über eine Auftragsfunktion angelegt werden. Der neue Auftrag wird mit der gleichen Auftrags-Nr. und der Folge-Nr. +1 erstellt.

Ermittelte Fussrabatte ändern
Beschreibung

Mittels neuer Checkbox auf dem Aufragskopf 'keine Prozentzeile aufgrund Auftragsgrösse' (KEINEFUSSPROZ) kann die Prozentzeile am Schluss des Auftrages, welche aufgrund der Konditionsermittlung beim Abschliessen des Auftrages generiert wird, übersteuert werden. Das heisst, es kann anstelle von z. B. ermittelten 4 %, einmalig ein Rabatt von 3 % erfasst werden, oder gar die ganze Prozentzeile gelöscht werden.

Outlook Sync

tosca.exchange - diverse Ernweiterungen
Beschreibung
  • Neu kann pro Mitarbeiter definiert werden, bis zu welchem Datum die Elemente mit Outlook rückwirkend synchronisiert werden sollen.
  • Besprechungen versenden keine Einladungen oder Benachrichtigungen mehr über Outlook, wenn sie in der Vergangenheit liegen und aus tosca erstellt oder aktualisiert werden.
  • Bei Absagen von Besprechungs-Teilnehmern werden diese in tosca nicht mehr aus dem Termin gelöscht. Stattdessen wird das neue Flag "Keine Teilnahme" gesetzt. Ausgenommen davon sind Termine, die von extern organisiert wurden.
  • Der Terminstatus "an anderem Ort tätig" aus Outlook wird in tosca interpretiert und kann gesetzt werden.
  • Es können via tosca auch externe Teilnehmer zu einer Besprechung eingeladen werden.
  • Die in tosca verknüpfte Adresse und Kontaktperson wird in die Notiz der Aufgaben geschrieben (analog der Termine).
  • Teilnehmerlisten können mehr als 30 Personen lang sein

tosca.Mobile

CRM

Vertriebsprozess: freier Text für neue Aufgabe
Beschreibung

Beim Erledigen der ‚alten‘ Aufgabe gibt es die Möglichkeit, dass ein Text als Mitteilung erfasst werden kann, welcher in die Beschreibung übertragen wird. Damit kann der Verantwortliche der alten Aufgabe dem Verantwortlichen der neuen Aufgabe etwas Spezifisches mitteilen.

Auflistung Aktivitäten mit gleicher Ticket-Nr.
Beschreibung

Aktivitäten mit gleicher Ticket-Nr. werden auf der Aktivitäts-Detailseite aufgelistet, resp. zusammen angezeigt.

Vertraulichkeit prüfen
Beschreibung

Zugriffsberechtigungen der Aktivitäten überarbeitet und angepasst.

Werbemittel pro Kontaktperson
Beschreibung

Im Unterhalt der Kontaktperson können die Werbemittel und dessen Stammstatus unterhalten werden. Ist nur sichtbar, wenn die neue Werbemittel-Tabelle im Einsatz ist.

KIS Multimedia-Dateien auf Kunde/Adresse
Beschreibung

Auf der Kundeninfo-Seite können Multimedia-Dateien hinterlegt werden resp. die Multimedia-Dateien können hoch- oder heruntergeladen werden. Die Region kann, wenn nicht erwünscht, ausgeblendet werden.

Anzeige von Kundenbeziehungen
Beschreibung

Es gibt eine neue Apexseite, die z.B im Kunden- oder Adressstamm als Widget oder als ApexTab eingebaut werden kann, um Kundenbeziehungen anzuzeigen.

Custom Buttons auf Aktivitätsdetail
Beschreibung

Auf der Detailseite einer Aktivität können individualisierte Buttons eingeblendet und konfiguriert werden (analog der Kundeninfo). Die Buttons können beliebige Seiten aufrufen oder Prozesse anstossen, welche im Standard von tosca.mobile nicht vorgesehen wären.

Titel und Jobtitel in Kontaktperson
Beschreibung

Auf der Kontaktperson können zusätzlich die Felder Titel und Jobtitel eingeblendet und für die Bearbeitung freigegeben werden.

tosca.Buchhaltung

-

Verfalldatum bei Mahnstufe berücksichtigen (BA973)
Beschreibung

Im Mahnvorschlag werden Belege mit Mahnstufe gesperrt, bei denen nachträglich die Zahlungskondition oder das Valutadatum geändert wurde.

Parameter für nächste Nummer (BN200)
Beschreibung

Neuer Parameter 4320, Zahl5: Minimale Länge der Anlagennummer. Dieser wird bei der automatischen Vergabe der Nummer berücksichtigt.

Kommentar bearbeiten (BA320)
Beschreibung

In der OP-Abfrage kann der Kommentar und der Sperrcode bearbeitet werden.

Zahltyp 6 / 9 (BA140)
Beschreibung

Zahlungsdisposition wurde erweitert um Unternehmenszahlstellen vom Typ SEPA.

Sortierung beim Start von PDF (BA320)
Beschreibung

Bei Start des Kontenauszugs aus der Abfrage wird die aktuelle Sortierung als Parameter mitgegeben.

Aktivitäten Mahnungen Bezahlt
Beschreibung

Erweiterung der Informationen zu den Mahnungen in den Aktivitäten um das Auszifferungsdatum. Damit ist direkt ersichtlich, wann eine Rechnung mit einer Mahnstufe bezahlt wurde.

Bankenstamm-CH Download REST (BZ930)
Beschreibung

Diverse Anpassungen und Erweiterungen zur Verarbeitung und Validierung der neuen Dateiformate von SIX.

Belastungsanzeigen (BA936)
Beschreibung

Belegnummer vergrössert

Kinderzulagen ab August 2020 (BP939)
Beschreibung

Die Berechnung der Kinderzulagen wurde überarbeitet. Wenn ein Kind  für eine Ausbildungszulage berechtigt ist, wird die Kinderzulage nicht mehr berechnet. Damit können Ausbildungszulagen schon vor dem theoretischen Ende des Kinderzulage Berechtigungsalters erfasst werden, z.B. Kinderzulage bis Alter 16, Ausbildungszulage schon ab Alter 15.

Teilnehmernummer eliminieren (BA988)
Beschreibung

Die nicht mehr benötigte Teilnehmernummer wurde entfernt.

Beleg manuell Fehler bei QR Rechnung (BA100)
Beschreibung

Buchungsdatum wird abgefüllt, wenn ein neuer Beleg manuell erfasst wird.

Kontengruppen selektieren (BA920)
Beschreibung

Beim Kontendruck können die Konten für die Selektion einzeln oder mit von/bis eingegeben werden. Zur Auswahl stehen auch dieselben Kontengruppen wie bei der Kostenstellenauswertung.

FW anzeigen (BA920)
Beschreibung

Währungscode und Betrag in Fremdwährung werden immer angezeigt, wenn ein Betrag in Fremdwährung vorhanden ist.

Excel Export WAE (BA300)
Beschreibung

Beim Excel-Export wird Währungscode und Betrag in Fremdwährung mitgegeben.

BUDAT bei OP-Auswahl (BA100)
Beschreibung

Neuer Parameter 4003, Logisch 9: Buchungsdatum bei Selektion der OP's zur Auszifferung berücksichtigen. Falls markiert, wird in der OP-Auswahl eine Checkbox eingeblendet. Wenn diese markiert ist, wird das Buchungsdatum bei der Auswahl der offenen Posten berücksichtigt.

Belegdatum bei QR-Rechnung (BA100)
Beschreibung

Beim Einlesen eines QR-Codes wird das Belegdatum und das Valutatdatum aus den QR-Daten übernommen.

Excel-Buttons (BA330)
Beschreibung

Überschriften im Excel-Export angepasst.

Passwort Email nur an aktive Mitarbeiter
Beschreibung

Passwort E-Mail für die Lohnabrechnung wird nur noch an aktive Mitarbeiter versandt. Korrektur bei der Anrede.

QST 2021 (BP200)
Beschreibung

Erweiterung um die anspruchsberechtigte Gemeinde für die Quellensteuer.

Fehlender Eintrag in Anstellungsdaten (BP200)
Beschreibung

Einträge im Personalstamm werden auch angezeigt, wenn die Anstellungsdaten noch nicht erfasst sind.

Datev alt (BI921)
Beschreibung

Die alte Datev-Schnittstelle wird nicht mehr unterstützt. Neu läuft der Export über Datev Pro.

4.2.4

tosca.Warenwirtschaft

CRM

manuell wiederkehrende Termine
Beschreibung

Neue Checkbox zur Teilnahme eines Termins. Bei einem Gruppentermin kann, resp. können einzelne Teilnehmer als ‚nicht Teilnehmer‘ markiert werden und bleiben trotzdem in der Teilnehmerliste erhalten. Diese Teilnehmer werden grau hervorgehoben.

Beim Kopieren des Termins werden diese Teilnehmer aber mitkopiert. Damit ist sichergestellt, dass diese im Normalfall am Termin teilnehmen würden.

TORINO Termine Notizen Aufgaben DYNASOFT Datenbank CA40 07.05.2020 09

tosca Mitteilungen von anderen Mitarbeitern abfragen
Beschreibung

Über den Unterhalt von 'Zugriffsrechte Termine / Notizen' kann festgelegt werden, welcher Mitarbeiter Zugriff auf tosca Mitteilungen anderer Mitarbeitern hat.

rel 18257

Einkauf

Liefermenge vor Status XX nicht möglich
Beschreibung

Mittels neuem Parameter kann definiert werden, ab welchem Status ein Auftrag rückgemeldet, resp. die gelieferte Menge erfasst werden darf.

Rückmeldungen aus

  • LOGISTIK
  • Auftragsarten mit der Eigenschaft 'geliefert = bestellt' oder 'Liefermenge bei Erfassung'
  • Nicht bewirtschaftete Artikelzeilen

sind jedoch immer erlaubt.

Stammdaten

Multimedia zu Kontaktperson
Beschreibung

Im Adressstamm kann eine Multimedia-Datei auch einer Kontaktperson zugewiesen werden.

TORINO Adressstamm DYNASOFT Datenbank CA40 07.05.2020 07 48

Markierung der Preislisten für gemeinsames Kalkulieren
Beschreibung

Neue Checkbox zur Markierung von Preislisten, damit sie zusammen mit anderen Preislisten kalkuliert werden können. Neben der Checkbox wird auch ‚markiert von‘ und ‚markiert am‘ eingetragen.

TORINO Preislisten DYNASOFT Datenbank CA40 07.05.2020 15 23

Beim Kalkulieren der Preisliste werden mittels der neuen Checkbox‚ alle  markierten Preislisten‘ in einem Batch zusammengezogen und gemeinsam kalkuliert. tosca macht die Rückmeldung, wie viele Preislisten markiert sind, resp. kalkuliert werden.

TORINO Verkaufspreise von Preislisten kalkulieren DYNASOFT Datenbank CA40

Verkauf

Storno von 'verlangte Vorauszahlung'
Beschreibung

Neues Modul zum Storno von Kundenaufträgen mit der Auftragsart 'verlangte Vorauszahlung verbucht'. Damit können mehrere nicht bezahlte Kundenaufträge zusammen storniert werden und müssen nicht einzeln aus dem Unterhalt der Kundenaufträge storniert werden.

TORINO verbuchte Vorauszahlungen stornieren und löschen DYNASOFT Datenbank

Kalkulation Verkaufspreis auf Basis von altem Verkaufspreis
Beschreibung

Bei der Kalkulation der Basis-Verkaufspreise soll als Kalk.Basis auch der alte Basis-Verkaufspreis zur Verfügung stehen, weil z.B. nur 'alter VP + 4%' kalkuliert werden will.

Liefermenge vor Status X nicht möglich
Beschreibung

Mittels neuem Parameter kann definiert werden, ab welchem Status ein Auftrag rückgemeldet, resp. die gelieferte Menge erfasst werden darf.

Rückmeldungen aus

  • LOGISTIK
  • Auftragsarten mit der Eigenschaft 'geliefert = bestellt' oder 'Liefermenge bei Erfassung'
  • Nicht bewirtschaftete Artikelzeilen

sind jedoch immer erlaubt.

Kalkulationsarten von Preislisten
Beschreibung

Für die Kalkulation der Preislisten gibt es das Modul ‚Kalkulationsarten Preislisten‘, in dem die heutigen Kalkulations-Regeln der Preislisten abgebildet sind. Die Zuweisung der Kalkulations-Regeln mit zeitlicher Abhängigkeit, wird pro Artikelgruppe 1 bis 3 gemacht.

Preislisten können einzeln oder aber auch in einer Selektion zusammenzogen und markiert werden. Mittels der Zuweisung der 'Kalkulationsart‘ werden alle Preislisten auf einmal und auf gleicher Basis kalkuliert.

rel 18765

Service

Servicebelege über BELEGAUTOM (automatischer Belegversand)
Beschreibung

Alle Service-Belege können auch über BELEGAUTOM (automatischer Belegversand) versendet werden.

TORINO Unterhalt Komm.verbindungen für Belege automatisch versenden DYNASOFT

tosca.Mobile

CRM

Kampagne HTML-Body anzeigen
Beschreibung

Aktivitäten mit HTML-Inhalt werden, falls die Struktur komplett ist, im tosca.mobile als HTML interpretiert und angezeigt.

rel 16956

Serientermine erfassen & löschen
Beschreibung

In tosca.mobile können auch Serientermine erfasst werden. Beim Löschen der Termine wird nachgefragt, ob der Termin nur für den aktuellen Anwender oder für alle Teilnehmer gelöscht werden soll und ob nur dieses Serienelement oder alle Folgetermine gelöscht werden sollen.

rel 18940

rel 18940 1

tosca.Buchhaltung

-

Abzahlungsvereinbarung (BA121)
Beschreibung

Abzahlungsvereinbarung (Ratenzahlungen) erweitert, so dass diese auch für Kreditoren eingesetzt werden können. Die Auswahl Debitoren oder Kreditoren wird über einen Radiobutton gesteuert.

Buchen (BA100)
Beschreibung

Einbau Prüfung, ob die verwendete Zahlverbindung aktiv ist.

Umlageparameter (BM250)
Beschreibung

Verbesserung Validierung der Ziel-Kostenstellen. Performance verbessert bei Abfrage der aktuellen Werte.

Lieferantenstamm (S300)
Beschreibung

QR-IBAN Validierung | Neuer Kontotyp 8 sowie diverse Erweiterungen und Validierungen zur Erfassung einer QR-IBAN.

Lohnabrechnung definieren (BP210)
Beschreibung

Texte verlängert.

Buchen (BA100) (2)
Beschreibung

Beim Storno von Kreditorenbelegen wird die Zahlverbindung auf den Stornobeleg übernommen.

Abfrage Lohnabrechnung (BP330)
Beschreibung

Beträge Soll/Haben, UST | Darstellung der Buchungen verbessert und erweitert um den MWST-Code.

Journalisierung (BA901)
Beschreibung

Neue Parameter 4003 Logisch 8 und 4003, Text 1 zum automatischen OP-Ausgleich von Belegen mit Betrag 0 in Basis- und Fremdwährung. In P4003, text1 können die Herkunftscodes hinterlegt werden, bei denen das gemacht wird (Komma-getrennt). Dabei wird bei der Journalisierung ein Betreffnis vergeben.

Gefährdete Positionen (BA839)
Beschreibung

Neuer Parameter beim Start, mit dem Belege ignoriert werden mit Kondition, auf denen SOFORTZAHLUNG = 'J' .

Anlagenspiegel (BN816)
Beschreibung

Validierung Perioden von/bis eingebaut.

4.2.3

Management Summary

-

Management Summary
Beschreibung

Mit dem Release 4.2.3 stehen Ihnen im zwei grosse Neuerungen zur Verfügung. Dabei handelt es sich einerseits um die Implementation der QR-Rechnung, welche zum 30. Juni 2020 in der Schweiz im gesamten Zahlungsverkehr eingesetzt wird und andererseits um das neue tosca Modul Vertriebssteuerung, welches den Bereich CRM substanziell erweitert.

QR-Rechnung

Mit Einführung der QR Rechnung sind die folgenden Vorteile verbunden:

  • Unterstützt Mobile Banking, Twint, E-Rechnung, E-Banking
  • Alle Zahlungsinformationen sind integriert im Swiss QR-Code: dadurch erhöhte Automatisierung des Kreditorenprozesses
  • Bessere Datenqualität dank mehr und präziseren Informationen in standardisierter Form
  • Freie Papierwahl, keine farbigen Zahlteile
  • Ausdruck über jeden handelsüblichen Drucker
  • IBAN / ESR weiterhin möglich
  • Der Swiss QR-Code unterstützt die digitale Entwicklung der Rechnung und ihre Prozesse

Vertriebssteuerung

Mit dem lizenzpflichtigen Vertriebssteuerungsmodul werden Sie in die Lage versetzt, Vertriebsprozesse mit Phasen und Erledigungsfunktionen eigenständig zu modellieren. Ihre Vertriebsmitarbeiter werden von tosca durch die Prozesse geführt. Mit Hilfe des Vertriebsdashboards gelingt es Ihnen, jederzeit einen Überblick über sämtliche Vertriebsaktivitäten zu erhalten. Mit dem Vertriebssteuerungsmodul sind folgende Nutzen verbunden:

  • Ihre Vertriebsprozesse können exakt abgebildet werden
  • Intuitives Arbeiten bei gleichzeitig gestiegener Prozessqualität
  • Vollständige Transparenz über alle Vertriebsprozesse
  • Kurzfristige Reaktionsmöglichkeiten auf neu eintretende Ereignisse und Anforderungen

tosca.Warenwirtschaft

Basis

Suchmöglichkeit innerhalb der Comfort-Queries
Beschreibung

Das Modul ‚globale Comfort-Queries‘ ist auf dem ersten Register um ein Suchfeld erweitert worden. Es kann über die Werteliste (F9), wie aber auch über einen Text gesucht werden. Die Suche geht über alle eingesetzten Register. Nach der Auswahl der Liste, wird direkt auf den Button navigiert.

CRM

Termin extern aus Aktivitätsart
Beschreibung

Einer Aktivitätsart kann die Eigenschaft ‚ist externer Termin‘ zugewiesen werden. Damit wird ein Termin in tosca automatisch als ‚abwesend‘ markiert, was auch der Einstellung in Outlook ‚abwesend‘ entspricht.

Vertriebssteuerung
Beschreibung

Die tosca.Vertriebssteuerung ist ein neues ERP-Modul, welches thematisch im Bereich CRM einzuordnen ist. Die Vertriebssteuerung kann sowohl in tosca.ERP als auch in tosca.mobile eingesetzt werden.
Mit der tosca.Vertriebssteuerung ist es den Unternehmen möglich, im ERP Vertriebsprozesse eigenständig zu modellieren. Dabei kann jeder Vertriebsprozess in Phasen aufgeteilt werden, die wiederum mit Aufgaben hinterlegt werden.
Den Vertriebsprozessen werden Mitarbeiter oder Mitarbeitergruppen hinterlegt, die dann automatisch von tosca durch die zu erledigenden Aufgaben geführt werden.

Lager

Inventarbewertung mit Differenzwerten
Beschreibung

Beim Drucken der Inventarbewertung nach Inventarbestand und Zählbestand, wird auf der Zusammenfassung (Rekap.) wie auch auf der Detailliste die Wert-Differenz zum Lagerbestand vor Inventar ausgewiesen.

Stammdaten

Vorschlag-Geschäftsbereich ändern
Beschreibung

Sofern mehrere Geschäftsbereiche pro Mitarbeiter möglich sind, kann mittels einem neuen Modul der Benutzer seinen Vorschlags-Geschäftsbereich ändern. Der gewählte Wert wird in den Mitarbeiterstamm übertragen und gespeichert.

Steuerung Skontofähigkeit der Artikel via KUNDE/KUNDGESCHBEREICH
Beschreibung

Artikel mit dem Merkmal ‚nicht Skontoberechtigt‘, können über Kundenstamm oder über den Geschäftsbereich des Kunden mittels Checkbox, übersteuert werden. Der Auftraggeber sowie der Rechnungsempfänger werden dabei im Auftragskopf ermittelt.

Sortimentsstufe beim Suchen eines Artikels berücksichtigen
Beschreibung

Artikel können einer Sortimentsstufe zugeordnet werden, welche in der Suchen eines Artikels berücksichtigt werden. So kann definiert werden, dass z. B. erst in einem Kernsortiment, danach in einen Randsortiment und erst zum Schluss in der letzten Stufe über den ganzen Artikelstamm gesucht wird.

Verkauf

Kopieren Kundenauftrag auf Lager
Beschreibung

Beim Kopieren eines Kundenauftrags kann bereits im Kopier-Parameter das Lager des neuen Kundenauftrages bestimmt werden.

Inaktive Artikel im Warenkorb
Beschreibung

Mittels einem Workflow werden inaktive Artikel eines offenen Warenkorbs durch eine Textzeile mit dem Hinweis, dass der Artikel nicht mehr lieferbar ist, ersetzt. Die Textzeile wird als Textbaustein erstellt und kann mit Platzhalter ersetzt werden. Z.B. Der Artikel <ph-artnr> (<ph-artbez>) ist leider ausverkauft und kann nicht mehr beschafft werden. Sie haben <ph-bestmng> <ph-mengeneinh-bez> bestellt.

Kundenauftrag in Status eröffnet tiefere Wahrscheinlichkeit
Beschreibung

Mittels Parameter kann definiert werden, bis zu welchem Status ein Kundenauftrag eine andere Wahrscheinlichkeit (WAHRSCHDISPO) hat. Damit kann gesteuert werden, dass für einen Kundenauftrag im Status ‚eröffnet‘, die Ware noch nicht reserviert ist, resp. schon reserviert, aber mit einer tieferen Wahrscheinlichkeit eingestuft wird. Beim Statuswechsel des Kundenauftrages ändert sich die Wahrscheinlichkeit gemäss Einstellung der Auftragsart.

XRechnung mit tosca
Beschreibung

Ab November 2020 werden alle Lieferanten der öffentlichen Hand verpflichtet, Rechnungen ausschließlich digital zu versenden. Das dafür vorgesehene Format ist die XRechnung, welche sich direkt von der EU-Norm 16931 ableitet.

XRechnung Mydynasoft 2 20

Mit der aktuellen tosca-Version 4.2.3 werden unsere Kunden ab dem 01.05.2020 in die Lage versetzt, die XRechnung in der Version 1.2 produktiv einzusetzen. Gleichzeitig erhält tosca die Möglichkeit, Rechnungen im Format ZUGFeRD 2.0 zu erstellen, welches sich ebenfalls direkt von der EU-Norm 16931 ableitet.

Abgrenzung zu ZUGFeRD 2.0

Der wesentliche Unterschied zwischen der XRechnung und ZUGFeRD besteht darin, dass XRechnungen reine XML-Dateien für die maschinelle Verarbeitung sind. Im Gegensatz dazu beinhaltet eine ZUGFeRD-Rechnung auch einen für den Menschen lesbaren Teil. Dokumente nach diesem hybriden Datenmodell beinhalten neben der strukturierten elektronischen Datei eine für den Menschen verwertbare PDF-Datei. Der Rechnungsempfänger bekommt ein PDF-Dokument, dem die XML-Datei angefügt ist. Er kann die Rechnung als PDF-Datei ausdrucken und als XML-Datei in das System einspielen. Wir haben uns entschieden, beide Formate zu implementieren und dabei darauf geachtet, mit der XRechnung exakt die Vorgaben der deutschen Verwaltung einzuhalten, während für ZUGFeRD das Profil EXTENDED gewählt wurde, welches zusätzliche Datenelemente über die EU-Norm heraus ermöglicht.

Ihre Vorteile

Mit dem Einsatz des elektronischen Rechnungsversandes sind für den Rechnungsversender beispielsweise folgende Nutzen verbunden:

  • Keine Portokosten
  • Schnellerer Zahlungseingang
  • Umweltschonung durch Einsparung von Papier und Toner

Für den Rechnungsempfänger entstehen ebenfalls Nutzen:

  • Geringere Fehlerquote durch Wegfall manueller Erfassung
  • Rechnungen müssen nicht mehr gescannt werden
  • Durch automatisierte Prüfung wird Zeit eingespart

Wenn Sie die XRechnung einsetzen möchten, wenden Sie sich bitte für das Release Update 4.2.3 an die Ihnen bekannte Projektleiterin oder Projektleiter.

Optionen zu den Artikeln mittels passender Verknüpfungen auswählen
Beschreibung

Artikelverknüpfungs-Arten (vormals Ersatzartikel) können neu das Merkmal ‚Option von Hauptartikel‘ haben. Beim Erfassen einer Auftragszeile eines Hauptartikels mit dessen Artikelverknüpfungen, wird nach Abschluss der Auftragszeile der Button ‚Optionen‘ eingeblendet. Über die Optionen können die verknüpften Artikel per Mausklick gewählt werden, wobei die Menge auch noch manuell geändert werden kann. Nach Abschluss (speichern & schliessen) werden die gewünschten Optionen als einzelne Artikelzeilen zum Kundenauftrag hinzugefügt.


Service

neues Modul 'Technikereinsätze planen
Beschreibung

tosca verfügt neu über das Modul ‚Technikereinsätze planen‘. Damit disponieren Sie für jeden Auftrag den geeigneten Techniker und haben gleichzeitig eine Wochenübersicht aller Termine der Techniker.

Vewendungsnachweis von Geräte / Serie-Nrn. für Verträge
Beschreibung

Das Modul ‚Geräte / Serie-Nrn.‘ ist um das Register ‚Verwendungsnachweis‘ erweitert worden. Hier werden alle Aufträge pro Gerät und dem damit verbundenen Applikationen wie z.B. Verkauf, Einkauf, Produktion und Service angezeigt.

Wartungsaufträge als Serviceaufträge generieren
Beschreibung

Alternativ zu Serviceaufträge gibt es neu die Auftragsart ‚Wartungsauftrag‘, welche ebenfalls über den ‚Unterhalt der Serviceaufträge‘ abgerechnet werden.

Verträge Geräte / Serie-Nrn.

Evatic/Radix Umfirmierung / Kundenwechsel
Beschreibung

Mittels neuer Funktion kann ein einzelnes Gerät oder auch alle aktiven Geräte eines Kunden samt Optionen, welche mit dem Stellplatz verknüpft sind, auf einen neuen Kunden umfirmiert werden.

tosca.Mobile

CRM

Adressart in tosca.mobile eingrenzen
Beschreibung

Über die Adressart kann gesteuert werden, welche Adressarten in tosca.mobile angezeigt, resp. gefiltert werden können. So werden Adressen ausgeblendet, die ein tosca.mobile User nicht sehen soll oder sehen möchte.

Aufgabe kann auch Termin sein
Beschreibung

Eine Aufgabe kann auch als Termin markiert werden. So kann die gleiche Aktivität eine Aufgabe und Termin sein und somit wird die ‚Aufgabe‘ auch in den Terminen angezeigt.

Aufgaben für Benutzergruppe
Beschreibung

Eine Aufgabe kann einer Gruppe zugewiesen werden. Alle Mitarbeiter dieser Gruppe erhalten beim Erfassen der Aktivität eine Mitteilung und die Aufgabe wird in deren Aktivitätslisten hellblau hervorgehoben. Bevor die Aufgabe bearbeitet werden kann, muss diese durch einen der Mitarbeiter übernommen werden. Nachdem die Aufgabe übernommen worden ist, wird diese nicht mehr der Gruppe, sondern dieser einzelnen Person zugewiesen.

Info-Popup in Kundensuche
Beschreibung

Mittels Parameter können in der Kundensuche weitere Infos zu einer Adresse oder eines Kunden eingeblendet werden. Diese werden in der Liste, in Form eines Info-Icon, als Popup-Dialog aufgerufen.

Berechtigung zum Speichern öffentlicher Berichte
Beschreibung

Benutzer mit der DB-Rolle TOSCA_MANAGEMENT haben die Berechtigung, Berichte als ‚Öffentlich‘ zu speichern, damit alle Benutzer darauf zugreifen können.

Vertriebsprozess starten
Beschreibung

Vertriebsprozesse können in tosca.mobile über die Adresse in der Kundeninfo oder direkt nach der Neuerfassung einer Adresse, angestossen werden.

Vertriebsdashboard
Beschreibung

Um den Überblick über sämtliche Prozesse, Phasen und Aufgaben zu behalten, gibt es neu das Vertriebsdashboard. Damit ist es möglich, auf Basis des zuvor festgelegten Berechtigungskonzeptes, jederzeit den aktuellen Stand aller Vertriebsprozesse und zugewiesenen Aufgaben im Blick zu haben.

Routenplaner für ADM (Termine)
Beschreibung

Extern markierte Termine können in tosca.mobile für einen bestimmten Tag als Tagesroute in einem Routenplaner gezeigt werden. Externe Termine werden über die Aktivitätsart gesteuert. Hierzu gibt es das Merkmal ‚terminextern‘.

Lager

Permanente Inventur Startdatum
Beschreibung

Für die permanente Inventur kann im Parameter ein Inventurdatum festgelegt werden. Es sind dann nur Artikelpositionen zählbar, die seit diesem Datum nicht gezählt wurden.

Inventur Zählliste Wertvalidierung
Beschreibung

Bei der Inventur nach Zählliste können wie bei der permanenten Inventur, Warnungen ausgegeben werden wenn bestimmte Mengen- oder Wertabweichungen bestehen. Ausnahme, wenn die aufaddierende Inventur im Einsatz ist (Parameter 960).

Verkauf

Versandart im Bestellshop editierbar
Beschreibung

Beim Abschluss der Kundenbestellung im KIS können neben der Bestell-Art und dem Infofeld zusätzlich die Versandart und der Liefertermin gesetzt werden.

Service

Serviceaufträge
Beschreibung

Die in tosca für den Techniker freigegebenen Serviceaufträge können auch in tosca.mobile bearbeitet werden. Anstehende Aufträge werden sortiert nach Tag und Uhrzeit aufgelistet. Auf dem Auftrag können Kommentare erfasst und die Mengen der Artikelzeilen eingegeben werden. Zum Schluss wird vom Kunde digital unterschrieben und der Auftrag im Status angehoben.
Zudem sind im KIS, neben den Verkaufsaufträgen auch die Serviceaufträge und Verträge aufgelistet.

tosca.Webshop

-

URL Struktur Ressourcenorientiert aufbauen
Beschreibung

Grundlagen für Search Engine Friendly URLs

Rollenbasierte Passantenlogins
Beschreibung

Für spezielle Kampagnen im Shop können zusätzliche Passanten erfasst werden, die anderen Kunden als dem Standard Passanten Kunden zugeordnet sind. Damit lassen sich Zugriffe auf nur beschränkt sichtbare Artikel, spezielle Preise oder Teilnahmen an Kampagnen realisieren.

Der entsprechende Webbenutzer muss mit passant=<rolle> erfasst werden.

Die Rolle des Passanten kann beim ersten Zugriff auf den Shop via Parameter mitgegeben werden, in der Form anonymous=<rolle>. Damit eignet sich der Aufruf für Absprünge z.B. aus Newslettern.

tosca.Buchhaltung

-

AHV-Freibetrag bei Austritt (BP939)
Beschreibung

Korrektur bei der Berechnung des AHV-Freibetrags bei Austritt und nachträglicher Berechnung.

Kostenstellenhierarchie auswählen (BM820)
Beschreibung

Bei der Kostenstellenauswertung (Buchungen) kann neu eine Hierarchie und ein Knoten eingegeben werden. Dabei werden alle Kostenstellen selektiert, die diesem Knoten direkt oder indirekt zugeordnet sind. Die übrigen Selektionskriterien können nach wie vor einzeln oder zusätzlich verwendet werden.

QR-Rechnungen einlesen (E100)
Beschreibung

Einlesen von QR Eingangsrechnungen analog ESR-Rechnungen.

Zusatzkontierung Zahlkonto (BA100)
Beschreibung

Im OP-Ausgleich kann neu ein Zahlkonto mit Zusatzkontierung verwendet werden, wenn die Zusatzkontierungsgruppe keine obligatorischen Felder enthält.

MWST-Abrechnung als XML (BA970)
Beschreibung
Die MWST-Abrechnung kann online an die eidgenössische Steuerverwaltung übermittelt werden.
Perioden anstelle Geschäftsjahr (BM290)
Beschreibung

Im Budget können die Perioden verschoben zum Geschäfsjahr dargestellt und bearbeitet werden. Steuerung über Parameter 4300, Zahl 10.

Lohnausweis via E-Mail (BP952)
Beschreibung

Der Lohnausweis kann als geschütztes PDF via E-Mail übermittelt werden.

Betragsvorschlag bei Sprache Englisch (BA100)
Beschreibung

Vorschlag Belegsaldo auf den Buchungszeilen angepasst, wenn in einer anderen Sprache als Deutsch gearbeitet wird.

Zahlungskondition mit Tag Verfall und Valutatage (BA100)
Beschreibung

Anpassung bei der Ermittlung des Valuta-/Verfalldatums bei Zahlungskonditionen mit Valutatagen und Kondition Ende Monat.

PopUp ESR-Gutschrift erweitern (BA140)
Beschreibung

Die Werteliste auf den Zahlverbindungen wurde erweitert um Fremdbeleg und Rechnungsbetrag. Damit kann bei ESR-Gutschriften die Rechnung, an der die Gutschrift abgezogen werden soll, einfacher gefunden werden.

Neues Betreffnis (BA102)
Beschreibung

Neuer Button zur Vergabe eines neuen Betreffnisses mit integrierter Speicherung und Neu-Ausführung der Abfrage.

LOV Kategorie (BA200)
Beschreibung

Werteliste auf Kategorie korrigiert.

Anzahl Transaktionen (BA909)
Beschreibung

Die Anzahl der Transaktionen wird nur noch geprüft, wenn sie von der Bank geliefert wird. Wenn sie nicht geliefert wird, steht im Kopf des Zahlungseingangs 0.

Avisierung Gutschriften (BA958)
Beschreibung

Für die Auszahlung von Gutschriften können Avis erstellt werden, analog den Kreditorenzahlungen. Diese können auch via E-Mail versandt werden. Einrichtung nach Absprache mit Ihrem Projektleiter.

4.2.2

Management Summary

-

Management Summary 4.2.2
Beschreibung

Das tosca Release 4.2.2 steht Ihnen ab sofort zur Verfügung. Gemäss der tosca Agenda 2019 steht die Weiterentwicklung von tosca in diesem Jahr unter dem Schwerpunkt «Vertrieb» und somit der Weiterentwicklung der CRM Werkzeuge. In tosca sind dies unter anderem CRM, Mobile, Exchangesynchronisation und e-commerce.

CRM
Mitarbeitergruppen können Aufgaben zugewiesen bekommen. Dies vereinfacht die Arbeit in Teams und beschleunigt die Erledigung von Aufgaben.

tosca.exchangesync.
E-Mails mit Anhängen können neu als Notiz in den Aktivitäten an der in tosca betroffenen Adresse und Kontaktperson abgelegt werden.

tosca.mobile
Die in Release 4.2.1 eingeführte Umkreissuche ist weiter optimiert worden. Die Farbe des Markers kann festgelegt werden und zudem auch die Adressart, die angezeigt werden soll. Somit sind Sie in der Lage, Adressen gemäss des von Ihnen definierten Adressstatus (Adresse, Interessent, Kunde etc.) in tosca.mobile anzuzeigen.
tosca.scope kann nunmehr auch plattformübergreifend eingesetzt werden. Sie haben in tosca.mobile die Möglichkeit, sämtliche Datenzugriffe auch die aus tosca.ERP anzuzeigen.
In puncto Ergonomie wurde die Performance der Aktivitätslisten deutlich verbessert und die Anzeige der Kundensuche kann über das Setzen von Parametern anwenderindividuell gesteuert werden.

tosca.e-commerce
Die verschiedenen Kontaktformular-Arten können spezifischen Mitteilungsempfängergruppen zugewiesen werden. Somit ist sichergestellt, dass die Aufgaben, die aus den unterschiedlichen Kontaktformularen entstehen können, bei den richtigen Mitarbeiter/innen ankommen. Des Weiteren wurden die Formulare mit einem Captcha Dienst versehen, der verhindert, dass Spammitteilungen über die Webshopformulare in tosca landen.
Mit der neuen Messagebar können Sie über tosca.Katalog News erfassen, die in einem Pop Up im Shop, den Kunden angezeigt werden.
Um dem Webshop zu verbesserten google Rankings zu verhelfen, wurden sämtliche Seiten optimiert. Sitemap.xml Dateien werden u.a für die google Indexierung verwendet.

tosca.Warenwirtschaft

Basis

neue APEX Listen
Beschreibung

Die Administrationsmodule wie Workflows, Butch, George, Jobs, DB-Rollen, Sessions und Locks können neu als APEX Liste, resp. als Portlet aufgerufen werden. Durch die Volltextsuche ist die Abfrage einfacher, schneller und auch übersichtlicher.
Neue Auswertungen wie ‚Kundenumsätze nach Vertreter pro Monat‘ und ‚Kunden-/Artikelumsätze nach Vertreter‘ können als APEX Liste, resp. als Portlet aufgerufen werden. Diese können nach Belieben sortiert, gefiltert und bei entsprechender Berechtigung auch exportiert werden.

Einzelne änderbare Items über Bildgestalter
Beschreibung

Auf ebene Benutzergruppe kann über den Bildgestalter ein Block so freigegeben werden, dass einzelne Felder auf ‚ändern erlaubt‘ gesetzt werden können. So können Benutzern einzelne Felder zum Bearbeiten freigegeben werden, ohne eine DB-Rolle vergeben zu müssen, welche dies im Standard zulässt.

Multimedia-Daten von Kundenaufträgen auf Lieferantenbestellung kopieren
Beschreibung

Multimedia-Daten eines Kundenauftrags können direkt auf die Lieferantenbestellung kopiert resp. verknüpft werden, sofern die Auftragszeile als ‚bei Bedarf‚ oder ‚Streckengeschäft‘ markiert ist und der Bestellkopf mit dem Kundenauftrag verknüpft ist. Es werden nur Multimediaarten verknüpft, welche im Multimediaparameter die gleichen Eigenschaften markiert haben.

CRM

Aufgabe einer Mitarbeitergruppe zuweisen
Beschreibung

Neu kann eine Aufgabe einer Mitarbeitergruppe zugewiesen werden.
Eine Mitarbeitergruppe ist ein Mitarbeiter mit dem Merkmal ‚ist eine Mitarbeitergruppe‘, welchem die zugehörenden Mitarbeiter zugewiesen werden.
Wird eine Aufgabe an eine Gruppe erstellt, bekommen alle Mitglieder eine tosca.Mitteilung. Der erste Mitarbeiter, welcher die Aufgabe übernimmt, weist die Aufgabe per Knopfdruck sich selber zu und die Aufgabe ist somit für die weiteren Mitglieder erledigt.
Eine offene Aufgabe kann jederzeit von einem Mitarbeiter mit Zugriffsrechten übernommen, resp. an sich selber zugewiesen werden.

Aktivitätsarten einschränken für tosca.Mobile
Beschreibung

Mittels neuer Eigenschaft der Aktivitätsart ‚in tosca.mobile erfassbar‘, können Aktivitätsarten in tosca.mobile bewusst ausgeblendet werden.

Stammdaten

inkl. inaktive Artikel in ARTSEL
Beschreibung

Neu kann im ARTSEL zwischen aktiven und inaktiven Artikeln gesucht werden. Diese können mittels Checkbox ein- oder ausgeblendet werden.

Inaktive Artikel im Katalogunterhalt auszeichnen
Beschreibung

Im Unterhalt des Katalogs werden inaktive Artikel in der Baumstruktur mittels einem Icon (graue Kugel) hervorgehoben. Im Detail wird die Artikel-Nr. mit grauem Hintergrund dargestellt.

Eigener Tab für Multimediainfo im Katalogunterhalt
Beschreibung

Für den Unterhalt der Multimedia Dateien im Katalog gibt es neu ein eigenes Register. Dies verfügt über mehr Platz und ist bedeutend übersichtlicher. Die Ansicht von Multimedia bleibt auf der Kataloggliederung jedoch wie bis anhin bestehen.

Benutzerprofil mit Berechtigungen ergänzen
Beschreibung

Einem Benutzerprofil können Datenbank-Rollen und Benutzergruppen pro Funktionsbereich zugewiesen werden. So werden dem Mitarbeiter bereits aufgrund des zugewiesenen Benutzerprofils die Datenbank-Rollen und Benutzergruppen zugewiesen.

Alle Artikel einer Stückliste
Beschreibung

Mittels Button im Artikelstamm, können alle Artikel der Stückliste, über alle Stücklistenstufen selektioniert und angezeigt werden.

Neue Mitteilungsart ‚gleicher Barcode auf mehreren Artikeln‘
Beschreibung

Mit der neuen Mitteilungsart werden alle Artikel, resp. Barcodes gemeldet, welche mehrfach auf Artikeln erfasst sind.

Verkauf

EDIOUTPUT mit BCC möglich
Beschreibung

Beim Versand von E-Mail über ‚Belege BELEGAUTOM‘ und Ausgabeart E-Mail, kann im Unterhalt 'Funktionen für das Bearbeiten, Abschliessen, Drucken der Aufträge‘, eine zusätzliche E-Mail Adresse als BCC erfasst werden.

Debitoren OP-Abfrage auf Datum eingeschränkt
Beschreibung

Neu wird bei der Auswahl ‚auch ausgeglichene Posten‘ das Feld ‚Datum ab‘ mit dem Vorschlagswert vom 01.01. des aktuellen Jahres – 3 Jahre, eingeblendet. Sollen ältere Posten als 3 Jahre angezeigt werden, kann das Datum manuell geändert werden. Dieser Wert wird auf Benutzerebene gespeichert und beim nächsten Programmstart so gesetzt

Sachbearbeiter von Kunde auf Kundenauftrag
Beschreibung

Aufgrund des Parameters wird der Sachbearbeiter von KUNDE resp. KUNDGESCHBEREICH auf den Kundenauftrag übernommen und überschreibt somit den eingeloggten Mitarbeiter.

Test auf inaktive Artikel
Beschreibung

Wird in einer Auftragszeile ein inaktiver Artikel erfasst, kommt eine aussagekräftige Fehlermeldung ob der Artikel grundsätzlich, oder nur im Verkauf, nicht aktiv ist. Dies auch, wenn der Artikel über einen Barcode erfasst, resp. gesucht wird.

Storno Verbandsabrechnungen
Beschreibung

Neu können Verbandsabrechnungen storniert werden. Verbuchte Verbandsabrechnungen können direkt aus dem Forms storniert, wie auch verbucht werden. Je nach Status der Verbandsabrechnung werden die dazu bestimmen Buttons ein, resp. ausgeblendet.

Konditionsermittlung Verbandsabrechnungen
Beschreibung

Für eine generierte Verbandsabrechnung können die Konditionen (Abzüge) neu ermittelt werden, damit die Verbandsabrechnung neu bewertet wird. Wird benötigt, wenn z.B. einzelne Aufträge aus der Verbandsabrechnung heraus genommen werden und damit das Total und die Abzüge nicht mehr stimmen.

Outlook Sync

tosca.exchange sync
Beschreibung

Mittels Checkbox kann neu pro Mitarbeiter definiert werden, ob

  • Termine
  • Aufgaben
  • Notizen

nach Outlook synchronisiert werden sollen.
E-Mails von Outlook in tosca speichern

E-Mails von Outlook in tosca speichern
Beschreibung

Unter dem Posteingang wird via OutlookSyncDB automatisch ein neuer Ordner mit der Benennung ‚tosca’ angelegt. E-Mails inkl. Anhänge, welche in diesen Ordner verschoben oder gespeichert werden, werden in tosca als Notiz in den Aktivitäten gespeichert. Anhänge werden als Multimedia gespeichert.
Via Parameter wird definiert, welche Aktivitätsart und welche Multimedias dazu verwendet werden.
Die Adresszuordnung erfolgt via E-Mail Absender. Eindeutig zuweisbare E-Mails werden direkt der Adresse, resp. Kontaktperson zugeordnet. Nicht zuweisbare E-Mails werden als Notiz gespeichert, können aber jederzeit noch einer Adresse und Kontaktperson zugewiesen werden.

Disposition

Fokus auf Artikel-Nr.
Beschreibung

Neuer Parameter, der steuert, dass der Fokus im Block auf der Artikelnummer ist und nicht in den Block des Details der Disposition springt.

Vorschlagswerte für Selektionsfelder
Beschreibung

In ‚Disposition abfragen‘ können verschiedene Selektionen wie Zusammenzug, Lager, Applikation und Wahrscheinlichkeit auf Ebene Benutzer als Vorschlagswert gespeichert werden.

tosca.Mobile

CRM

Termine provisorisch, besetzt, abwesend
Beschreibung

Beim Erfassen eines neuen Termins, resp. auf dem Termindetail stehen drei weitere Checkboxen, ‚provisorisch‘, ‚besetzt‘ und ‚abwesend‘ zur Verfügung. Bei nicht Gebrauch können diese auch deaktiviert werden.

Zugriff auf Kalender von anderen Mitarbeiter
Beschreibung

In der Terminplanung kann neu auch auf Kalender von anderen Mitarbeiter zugegriffen werden.

Aktivitäten [Speichern] ohne zu schliessen
Beschreibung

Auf der Aktivität stehen gewisse Aktionen erst nach deren Speicherung zur Verfügung. Neu bieten wir 2 Buttons an ‚Speichern & schliessen‘ und ‚Speichern‘. So ist es dem Benutzer freigestellt, ob er nach dem Speichern auf der Detailseite der Aktivität bleiben, oder sie verlassen möchte.

Zusammengehörende Aktivitäten
Beschreibung

Zusammengehörende Aktivitäten werden auf der Detailseite der Aktivität hierarchisch angezeigt. Per Klick kann auf die verknüpften Aktivitäten navigiert werden.

Textbausteine CRM
Beschreibung

Textbausteine, welche in der DB-Instanz für die Applikation 'CRM' erfasst sind, stehen auch in den Aktivitäten von tosca.mobile zur Auswahl.

Erweiterungen Umkreissuche
Beschreibung

Auf der Kartenfunktion ‚Umkreissuche‘ und ‚Suchresultate auf der Karte anzeigen‘ kann datenabhängig die Farbe des Markers bestimmt werden. Zudem kann eine Regel festgelegt werden, welche Adressen alle auf der Karte sichtbar sein sollen.

Berechtigung Aktivität
Beschreibung

Vertraulichkeit und Sichtbarkeit sind in tosca.mobile umgesetzt. Es gelten die gleichen Regeln und Einstellungen wie in tosca aus der Tabelle MITARBAKTIVITAET (C500, Zugriffsrechte Termine / Notizen).

Performanceoptimierung
Beschreibung

Performance der Aktivitätslisten optimiert.

Kompaktere Kundensuche
Beschreibung

Via Parameter kann die Ansicht der Liste in der Kundensuche definiert werden. In der kompakten Liste werden keine Kontaktpersonen angezeigt und die Telekommunikations- Verbindungen zusammengezogen. Der Nutzen hier ist, es gibt nur eine Zeile pro Adresse, was oft übersichtlicher ist.

Scope / letzte Kunden anzeigen
Beschreibung

tosca und tosca.Mobile merkt sich wo der/die Anwender/in unterwegs ist und schreibt relevante Informationen in den tosca.Scope. Der Scope kann dann plattformübergreifend verwendet werden. Sie finden in tosca.Mobile also auch Infos von Zugriffen auf Daten in tosca.

Lager

Bestandsanzeige Inventur
Beschreibung

In der permanenten Inventur werden die Minusbestände auch angezeigt, wenn die 0-Bestände ausgeschlossen werden.

Inventur Mengeneinheit & Maske beachten
Beschreibung

Die mobile Inventur validiert das Format der eingegebenen Menge und vermeidet somit falsche Eingaben.

tosca.Webshop

-

Recaptcha für Standardshop Formular
Beschreibung

Für Kontaktformulare in Webshops wurde ein Captcha-Dienst von Google namens reCAPTCHA implementiert. Es sorgt dafür, dass keine unseriösen oder mit Werbung behafteten, automatisierten Mitteilungen übers Kontaktformular in tosca gelangen. Es ist eine Art Spam-Filter für Kontaktformulare und Sie kennen es heute als "Ja, ich bin kein Roboter"-Checkbox.

Mitteilungs-Empfängergruppen Kontaktformularspezifisch
Beschreibung

tosca.Webshop kennt mehrere Kontaktformulare. Beispielsweise sind das folgende:

  • Offertanfrage / Frage zum Artikel
  • Kontaktformular
  • Registrierungsformular
  • Shop individuelle Formulare

Bisher wurden für alle Formulare tosca.Mitteilungen an die gleiche Empfängergruppe verschickt. Neu kann definiert werden, welches Formular an welche Mitteilungsempfängergruppen geschickt werden soll. So kann die Verarbeitungsfunktionalität der Mitteilungen von tosca ausgenutzt werden.

JSP: Spaces trimmen im Standardshop
Beschreibung

Die ausgelieferten Webseiten von tosca.Webshop werden neu optimiert ausgeliefert. Die gesamte Grösse wurde reduziert und dient als SEO-Massnahme (Search Engine Optimization).

Sitemap vom Shop generieren
Beschreibung

tosca.Webshop verfügt neu über die Infrastruktur, Sitemaps dynamisch anhand der Produktseiten zu generieren. Sogenannte sitemap.xml Dateien werden für die Google Indexierung u.a. auch verwendet.

Loginbar / Messagebar / Popup
Beschreibung

In tosca.Katalog gibt es neu eine Gliederungsart "Message-Bar", worunter Einträge für eine Message-Bar im tosca.Webshop erfasst werden können. Die Message-Bar kann ein Popup-Fenster oder eine eingebettete Bar darstellen. In tosca.Katalog können Texte und Bilder erfasst und selber gestaltet werden. Es können mehrere Textbausteine erfasst und somit definiert werden, wie sie angeordnet werden sollen. Auch können Texte und Bilder verlinkt werden.
Die Message-Bar eignet sich beispielsweise hervorragend, um auf saisonale News aufmerksam zu machen. Sei es die speziellen Öffnungs- und Lieferzeiten über Weihnachten oder eine neue Marke mit Produkten.

Artikel gratis setzen im Standardshop
Beschreibung

Der tosca.Webshop kann auch als Aussendienstmitarbeiter verwendet werden. Dieses Feature ist bekannt als ‚Kundenwahl‘, ‚Identitätswechsel‘ oder auch ‚Impersonifikation‘. Nur der eingeloggte Aussendienstmitarbeiter oder Super-User kann dann Artikel auf der Auftragszeile des Warenkorbs auf gratis setzen.

Bild aus externer Datenquelle auf Auftragszeile in DB speichern und im Shop anzeigen
Beschreibung

In tosca.Webshop werden Katalog- und Produktbilder durchgehend angezeigt. Neu gibt es die Infrastruktur, Bilder pro Auftragszeile abspeichern zu können und diese in der Warenkorbanzeige und in der Auftragsübersicht entsprechend anzuzeigen. Dies ist vor allem dann relevant, wenn Produktebilder von einer externen Quelle stammen wie beispielsweise einem Produktekonfigurator.

Lieferadressen verwalten via Webshop
Beschreibung

Im Benutzerbereich des tosca.Webshops steht neu eine Verwaltung von Lieferadressen zur Verfügung. Diese können neu erfasst und geändert werden. Die Lieferadressen stehen dem Benutzer dann im Checkout-Prozess als Dropdown zur Verfügung, so dass er sie nicht mehrfach neu eintippen muss.

tosca.Buchhaltung

-

Buchen (BA100)
Beschreibung
  • Frei definierbare Buttons eingebaut in der OP-Auswahl. Damit können unter anderem Smart Queries definiert werden, z.B. für die Selektion aller OP's mit einer bestimmten Zahlart ab dem Auftragskopf. 
  • Neuer Index zur Verbesserung der Performance in der Erfassung.
  • Tab OP-Auswahl: Smart Queries und Smart Sorts eingebaut. Damit ist es möglich die Selektion auf andere Daten auszweiten, z.B. Abfrage aller offenen Posten von Aufträgen mit Zahlart MasterCard. Die Einrichtung erfolgt individuell nach Absprache mit Ihrem Projektleiter.
  • Tab OP-Auswahl: Sortierung angepasst, nachdem nur die ausgewählten Posten angezeigt wurden
ESR Zahlungen (BA122)
Beschreibung

ESR Referenz vergrössert und Prüfziffer eliminiert.
Selektion korrigiert bei Auswahl alle.

Gutschriften-Vorschlag bearbeiten (BA125)
Beschreibung

Frei definierbare Buttons eingebaut.

Zahlvorschlag bearbeiten (BA140)
Beschreibung

Frei definierbare Buttons eingebaut.

Debitoren-/Kreditorenbuchungen bearbeiten (BA180)
Beschreibung

Bei der Bearbeitung von Kreditorenbuchungen werden die in einem Zahlvorschlag enthaltenen Kreditoren rot dargestellt. Eine Bearbeitung ist nicht möglich. Ein Hinweis auf den Zahlvorschlag wird angezeigt.

Kontenstamm (BA200)
Beschreibung

Auf dem Konto kann angegeben werden, ob es im DMS (z.B. ELO) sichtbar ist resp. als Auswahl zur Verfügung steht.

Stammdaten (BA221)
Beschreibung
  • Briefparameter werden ausgeblendet, wenn die neuen Mahnungen via Email im Einsatz sind.
  • Mahnstufe 0 darf nicht erfasst werden.
Sachkonten (BA300)
Beschreibung

Tab-Wechsel mit Page Down ermöglicht und Reihenfolge der Wechsel angepasst.

Debitoren (BA320)
Beschreibung

Bei der Abfrage der Salden FREIDISPLAY-Felder und FREIBUTTON eingebaut. Damit können individuell Felder aus anderen Tabellen eingeblendet werden, z.B. aus dem Kundenstamm.

Kreditoren (BA330)
Beschreibung
  • Bei der Abfrage der Salden - nur Kreditoren mit offenen Posten - wird das Auszifferungsdatum berücksichtigt.
  • Bei der Abfrage der Salden FREIDISPLAY-Felder und FREIBUTTON eingebaut. Damit können individuell Felder aus anderen Tabellen eingeblendet werden, z.B. aus dem Lieferantenstamm.
VESR-Zahlungseingänge einbuchen (BA803)
Beschreibung

Neuer Parameter 4230, Logisch 5 zur automatischen Journalisierung von ESR-Zahlungen.

Kontenauszug neue Version (Reports) (BA820)
Beschreibung

Eingabe Konto von/bis auf obligatorisch gesetzt.

Parameter-Form für Mahnungen / OP-Auszüge drucken (BA864)
Beschreibung

Integration von TOffice bei Erstellung einer einzigen Mail.

Zahlvorschlag (pro Firma) (BA875)
Beschreibung

Neue Option nur Kreditoren mit Skonto eingebaut.

Zahlungen verbuchen (provisorisch) (BA908)
Beschreibung

Vorbereitet für Bezahlung von QR-Rechnungen.

Belastungsanzeigen LSV+ (BA937)
Beschreibung

Einbau von Absender über dem Empfänger.

Avisierungen (BA948)
Beschreibung

Über die Briefparameter 405x, logisch 7, kann definiert werden, ob die Spaltentitel und das Total unterstrichen werden sollen. Der Währungscode wird bündig ausgegeben.

Mahnungen / OP-Auszüge drucken (BA964)
Beschreibung

Einbau von Absender über dem Empfänger.

Mehrwertsteuerabrechnung (BA965)
Beschreibung

Performance verbessert durch vorgängige Analyse der Buchungstabellen.

LSV+-Vorschlag erstellen (BA981)
Beschreibung

Es werden nur Kunden selektiert, bei denen der Mandatstyp erfasst ist.

Gutschriften-Vorschlag erstellen (BA984)
Beschreibung

Gesperrte Gutschriften werden im Vorschlag gesperrt.

Übernahme Stammdaten Adressen/Kunden/Lieferanten (BI100)
Beschreibung

Die Anzeige im Forms wird automatisch aktualisiert, wenn die Übernahme fertig ist.

Konfiguration Loader (BI140)
Beschreibung

Neues Programm zur Verwaltung der Dateien von externen Applikationen, die eingelesen werden.

Bankboy einlesen (BI201)
Beschreibung

Reihenfolge der Reiter geändert. Sort-Buttons und neue Selektionskriterien eingebaut.

Übernahme Buchungen Finanzbuchhaltung (BI900)
Beschreibung

Vorbereitet für Übernahme von QR-Rechnungen.

Bankboy-Interface (BI920)
Beschreibung

Bei IG-Erwerb (EU) wird die Umsatz- und Vorsteuer durch Tosca berechnet.

DATEV-Pro Abgabe Buchungen (BI923)
Beschreibung

Kostenstellenverteilung überarbeitet.

Kostenstellen/Kostenträger/Auftrag (BM200)
Beschreibung

Auf der Kostenstelle kann angegeben werden, ob sie im DMS (z.B. ELO) sichtbar ist resp. als Auswahl zur Verfügung steht.

Kosten- und Leistungsstamm (BM210)
Beschreibung

Validierungen bei der Löschung von Leistungsarten erweitert.

Anlagenstamm (BN200)
Beschreibung
  • Auf der Anlage kann angegeben werden, ob sie im DMS (z.B. ELO) sichtbar ist resp. als Auswahl zur Verfügung steht.
  • Validierung der Gültigkeit von Kostenstellen überarbeitet.
PDF versenden (BP991)
Beschreibung

Falls die Lohnabrechnung via E-Mail verschickt wird, können weitere PDF's hinzugefügt werden. Einführung nach Absprache mit Ihrem Projektleiter.

ISO-20022 Datei erstellen (BZ983)
Beschreibung

Vorbereitet für Bezahlung von QR-Rechnungen.

Parameter-Table (M700)
Beschreibung

Über Parameter 702, Logisch 2, kann gesteuert werden, ob ein Mitarbeiter eine E-Mail erhält, wenn ein Buchhaltungsjob auf einen Fehler läuft.

Kundenstamm (S200)
Beschreibung

Über einen Workflow können SEPA-Kundenzahlverbindungen automatisch gesperrt werden, wenn sie 3 Jahre lang nicht verwendet wurden. Aktivierung nach Absprache mit Ihrem Projektleiter.

Lieferantenstamm (S300)
Beschreibung

Im Register Buchhaltung kann angegeben werden, ob der Lieferant im DMS (z.B. ELO) sichtbar ist resp. als Auswahl zur Verfügung steht.

Rechnungen/Gutschriften verbuchen (V120)
Beschreibung

Wenn eine Vorauszahlungsrechnung storniert wird, wird auf der FIBU-Buchung (Gegenbuchung des OP's) auf dem Vorauszahlungskonto automatisch ein Betreffnis gebildet.

4.2.1

Management Summary

-

Management Summary 4.2.1
Beschreibung

Das tosca Release 4.2.1 steht Ihnen ab sofort zur Verfügung. Auch in diesem Jahr werden wir Ihnen wie-derum zwei Releases zur Einführung bereitstellen. Auch wenn tosca 5 konkreter wird und wir Ihnen erste Einblicke im Rahmen des Kundenevents am 6. November 2019 geben werden, legen wir ebenfalls unser Augenmerk auf die Weiterentwicklung Ihres tosca in diesem Jahr. Das tosca Release 4.2.2 werden wir im Sommer dieses Jahres bereitstellen.
Im bereitstehenden Release 4.2.1 haben wir den Schwerpunkt auf die nachfolgenden Themen gelegt:

CRM
Verbesserung im Bereich der Termine / Aufgaben und Notizen. Aufgaben können nun auch als Termine erfasst werden; Folgetermine können aus allen Bereichen der Aktivitäten generiert werden. Termine, Aufgaben und Notizen können direkt aus der Adresse und/oder Kontaktperson erstellt werden.

tosca.exchangesync.
Die Synchronisation zwischen tosca und MS Exchange wurde verbessert und ausgebaut. Dies hat Auswirkungen auf Gruppentermine, Termineinladungen, Serientermine und Zu- und Absagen auf Termineinladungen.

tosca.mobile KIS
Neben vielen kleinen Neuerungen, beispielsweise das Editieren von Zusatzinformationen auf der Kontaktperson oder dem Ausbau der Kalendariums-Funktion lassen sich neu Kunden und Adressen visuell auf einer Karte abbilden. Die Suche kann über eine Umkreissuche vom aktuellen Standort, auf Basis der gepflegten Adressen im Kundeninfomationssystem (KIS), oder auf Basis der konkreten Kundensuche durchgeführt werden.

toscamobile KIS

tosca.e-commerce
Fulfillmentprozesse wurden weiterentwickelt. Es finden sich nunmehr Anbindungen zu gängigen Zah-lungsdienstleistern wie SIX, Datatrans, Paypal, Postfinance im Standardshop wieder. Ebenso die Boni-tätsprüfung sowie die Möglichkeit der Nutzung des google tools e-commerce Tracking. Die Einführung diverser Punch Out Schnittstellen ermöglichen Ihrem Kunden direkt in seinem ERP (meist SAP) Ihre Artikel einzukaufen. B2C Funktionalitäten wie Gutscheine und Promotionen sind im Standardshop umgesetzt.

tosca.Warenwirtschaft

Basis

Auszeiten für Workflows
Beschreibung

Auf Workflows können zwei verschiedene von/bis-Zeiten definiert werden, an denen diese nicht laufen sollen. Der 1. Zeitraum wird auf allen bestehenden Workflows standardmässig von 00.00 - 04.00 Uhr gesetzt, kann aber auch wieder gelöscht werden.
So kann verhindert werden, dass Workflows in kurzen Zwischenzeiten anlaufen, in denen das aber nicht gewollt ist.

OutlookSyncDB 8 anbinden
Beschreibung

Die Synchronisation mit Outlook/Exchange wurde auf OutlookSyncDB 8 angepasst. Dadurch werden einige Verbesserungen integriert:

  • Die Zuordnung von Teilnehmern zu Gruppenterminen aus Outlook über neue Outlook-ID implementiert.
  • Ob Teilnehmer eines Gruppentermins über Outlook Sync eingeladen werden sollen, kann mittels neuer Checkbox 'Teilnehmer über Outlook einladen‘ gesteuert werden. Wenn markiert, wird über Outlook eine Einladung versendet, resp. es wird keine Einladung über Outlook versendet, wenn nicht markiert. Bei Einladungen über Outlook können auch externe Teilnehmer hinzugefügt werden. Als Teilnehmer wird die E-Mail Adresse in tosca übergeben. Zu- und Absagen aus Outlook werden in tosca wiedergespiegelt.
  • Serientermine werden aus Outlook nun analog tosca als Reihe von Einzelterminen angelegt.
  • Auf Ebene Mitarbeiter kann definiert werden, dass nur Elemente in Outlook-Sync berücksichtigt werden, welche gleichaltrig oder jünger sind, als der angegebene Wert in Tagen. Keine Angabe bedeutet, dass alle Einträge synchronisiert werden. Elemente, die älter sind werden nicht synchronisiert. Sollten sie bereits einmal synchronisiert worden sein, werden Änderungen nicht mehr registriert und übertragen.
  • tosca-interne Mitteilungen zu Aktivitäts-Mutationen während der Synchronisierung können global deaktiviert werden.
  • Durch die Live-Sync von OutlookSyncDB und Anpassungen tosca-seitig sind Änderungen auf beiden Seiten innerhalb von wenigen Sekunden synchronisiert.
Diverse Datum-Columns auf TIMESTAMP geändert
Beschreibung

Datenbankfelder mit Data Type DATE sind auf TIMESTAMP umgestellt. Die Zuweisung wird nicht mit SYSDATE, sondern mit SYSTIMESTAMP gemacht, damit innerhalb der gleichen Sekunde sichtbar ist, welcher Schritt zuerst ausgeführt wurde. Gerade bei Statusveränderung kann das deutlich übersichtlicher sein.

E-Mail Adressen in EMAIL_AQ korrigieren und versenden
Beschreibung

E-Mails, welche aufgrund einer falschen E-Mail Adresse nicht verschickt werden konnten, oder die aus verschiedenen Gründen nochmals verschickt werden sollen, können direkt in der QUEUE korrigiert und nochmals neu verschickt werden. Als Empfänger können auch mehrere E-Mail-Adressen erfasst werden, indem sie durch ein Semikolon, Komma oder Leerzeichen getrennt werden.
Des Weiteren können E-Mails über Radio-Buttons gefiltert und auf den Status eingeschränkt werden.

CRM

Folge Termin
Beschreibung

Aus Terminen, Notizen und Aufgaben können auch Folge-Termine erfasst werden.

Aufgabe kann auch Termin sein
Beschreibung

Eine Aufgabe kann auch als Termin markiert werden. So kann die gleiche Aktivität eine Aufgabe und Termin sein und somit wird die ‚Aufgabe‘ auch in den Terminen angezeigt.

Wochenübersicht in Farbe gem. Aktivitätsart
Beschreibung

In der Wochenübersicht werden die Termine in der Farbe der Aktivitätsart abgebildet.

Termine/Notizen/Aufgaben aus Kontaktperson
Beschreibung

Neue Termine, Notizen und Aufgaben können über einen Button direkt aus der Adresse und der Kontaktperson angelegt werden.

Selektion Geschäftsbereich
Beschreibung

Bei der Adressselektion der Kampagnen kann der Geschäftsbereich als weiteres Kriterium eingesetzt werden.

Einkauf

Lager einer Bedarfsbestellung
Beschreibung

Eine Lieferantenbestellung, die aufgrund einer Bedarfsbestellung eines Kundenauftrags entsteht, muss nicht zwingend an das Lager des Kundenauftrages geliefert und eingebucht werden.
Dies zum Beispiel, wenn ein zentraler Einkauf die Hoheit über Lieferantenbestellungen wie auch Wareneingänge hat, welche die Ware mittels «Lagerverschiebung Verkauf» wieder an die Filialen verteilt.

Stammdaten

Suchen Artikel über Barcode / EAN-Nr.
Beschreibung

Ein Artikel kann auch ohne Präfix direkt mit der EAN-Nr. / Barcode gesucht werden, allerdings nur mit dem ganzen Barcode, nicht mit Teilen davon (direkt scannen).

Konditionsermittlung für ‚Verband‘
Beschreibung

Durch ein neues Merkmal kann definiert werden, dass eine Kondition nur bei einer Verbandsabrechnung ermittelt wird. Wird dann benötigt, wenn der Rechnungs-Empfänger und Verband die gleiche Kunden-Nr. haben.

alle Artikel einer Stückliste in S100
Beschreibung

Durch einen Button im Artikelstamm, werden alle Artikel der Stückliste, über alle Stücklistenstufen selektioniert.

Verkauf

Kondition Verkauf abhängig von Promotion
Beschreibung

Verkaufskonditionen können abhängig von einer Promotion (Promotions-Gutschein) gemacht werden, d.h. ein Rabatt von z.B. 10% auf einer Artikelgruppe wird nur ermittelt, wenn ein Gutschein der entsprechenden Promotion gültig eingelöst wird.

Promotionen auf Ebene Kundenkostenstelle einlösbar
Beschreibung

Promotionen können auch auf Ebene Kundenkostenstelle definiert, resp. eingelöst werden.

Kundenaufträge mit Wert 0.00 verbuchen
Beschreibung

Mittels Paramater (287 logisch 4) kann definiert werden, dass Rechnungen / Gutschriften mit Total = 0 auch in der Buchhaltung verbucht werden, sofern eine Auftragszeile mit Wert vorhanden ist. Dies geschieht nicht gegen den Debitor, sondern als ausschliessliche FIBU-Buchung (Konten gemäss Kontoermittlungsmatrix).

tosca.Mobile

CRM

Umsatzgrafiken
Beschreibung

Es wird eine neue Chart-Komponente verwendet, die moderner aussieht, responsive ist und dynamisch auf Benutzereingaben reagieren kann (Anzeige zwischen übereinander/nebeneinander wechseln, gewisse Achsen/Serien ausblenden womit der Chart dann auf die restlichen neu skaliert etc.).

Aktivitäten mitteilen
Beschreibung

Auf einer Aktivität gibt es unter "Weitere Aktionen" den Button "Mitteilen". Über diesen können
tosca.Mitteilungen dieser Aktivität an mehrere Teilnehmer versendet werden.

Kunden grafisch darstellen
Beschreibung

Kunden/Adressen können neu visuell auf einer Karte dargestellt werden. Dafür gibt es 3 Funktionen:

  • Umkreissuche ausgehend vom aktuellen Standort: Es werden alle Kunden/Adressen im Umkreis auf der Karte angezeigt. Mittelpunkt ist der eigene Standort (Standortfreigabe aktiviert. Aufruf wie https ist Voraussetzung).
  • Umkreissuche ausgehend von Adresse aus dem KIS: Es werden alle Kunden/Adressen im Umkreis auf der Karte angezeigt. Mittelpunkt ist die gewählte Adresse im KIS.
  • Anzeige der Suchresultate der Kundensuche: Nach einer ausgeführten Kundensuche im KIS können die Resultate daraus auf der Karte eingeblendet werden. Konnten für gewisse Adressen keine Koordinaten ermittelt werden, sind diese separat in einer Liste ersichtlich.

Voraussetzung für diese Kartenfunktionen ist die Einrichtung der Koordinatenermittlung aller gewünschten Kunden/Adressen. Für die Aktivierung der Funktion wenden Sie sich bitte an Ihren Projektleiter.

Informationen zur Kontaktperson
Beschreibung

Um einen rascheren Überblick zu erhalten sind bereits auf der Kundeninfo und der Verwaltungsmaske mehr Daten zur Kontaktperson abgebildet.

Umsatz in Fremdwährung
Beschreibung

In tosca und tosca.mobile wird neu im Kundenstamm / KIS auf dem Kundenumsatz eine weitere Spalte mit dem Umsatz der Fremdwährung eingeblendet. Dies jedoch nur, wenn beim Kunden nicht die Basiswährung hinterlegt ist.

Feld THEMA und VERANTWORTUNG
Beschreibung

Auf der Aktivitätsdetail-Maske sind neu die Felder THEMA (Standard ausgeblendet) und VERANTWORTUNG (Standard eingeblendet) verfügbar.

Mehrere Terminteilnehmer
Beschreibung

In tosca.mobile können beim Erfassen eines Termins mehrere Teilnehmer zugeordnet werden.

Lager

Inventur 801 - Ab Platz XY zählen
Beschreibung

In den Inventuraufträgen kann neu mit einem "ab Platz" vorgefiltert werden. So können mehrere Benutzer an einem anderen Ort im Lager starten.

Chargen erfassen in Inventar
Beschreibung

In der mobilen Inventur können nun neue Artikelbestände erfasst werden, welche bei der Inventur entdeckt werden. Inkl. Unterstützung für Chargen und Serienartikel.

Stammdaten

Verwalten von Telekommunikation auf Adresse und Kontaktperson
Beschreibung

Auf der Kontaktperson und der Adresse werden nun alle Telekommunikation Verbindungen angezeigt und können dort unterhalten werden. Eingeschränkt wird dies neu über Flags auf der Kommunikationsart.
Zudem wurde eine neue Listeneditierfunktion eingebaut, womit beliebige Telekommunikation Einträge verwaltet werden können. Bisher war nur 1xTelefon, 1xMobile und 1xE-Mail auf der Kontaktperson möglich.

Verkauf

Springfunktion aus OP
Beschreibung

Die Springfunktion zum Auftrag wird nur angezeigt, wenn hinter dem OP auch ein Kundenauftrag steckt. Darstellung leicht angepasst und anderes Icon verwendet.

tosca.Webshop

-

Google Tag Manager
Beschreibung

Google Tag Manager Integration im Standardshop 2.0
Tags sind kleine Codeelemente auf Ihrer Website, die unter anderem dazu dienen, Traffic und Besucherverhalten zu messen, die Auswirkung von Online-Werbung und sozialen Kanälen zu erfassen, Remarketing und die Ausrichtung auf Zielgruppen einzusetzen und Ihre Website bzw. den Webshop zu testen und zu optimieren.

Webbenutzer- und Kontaktperson Verwaltung
Beschreibung

Im Cockpit des Webshops wurden neue Verwaltungsseiten erstellt. Ein Webbenutzer und seine verknüpfte Kontaktperson können folgendermassen verwaltet werden:

  • neue Webbenutzer für bestehende Kontaktpersonen erstellen
  • Webbenutzer und Kontaktpersonen deaktivieren
  • Neue Kontaktperson erstellen
Hashfunktion erneuern - SHA512
Beschreibung

Der Webshop speichert Benutzer-Passwörter als Hashwert ab. Diese werden mit dem Hashalgorithmus MD5 erstellt. Im Standardshop 2.0 wird neu die Hashfunktion SHA512 verwendet.

Wertgutscheine mit Saldokontrolle
Beschreibung

Im Shop kann ein Wertgutschein, z.B. als Geschenkgutschein, gekauft werden. Wer einen Wertgutschein besitzt, kann ihn im Webshop teilweise oder ganz einlösen und wird als Zahlungsmittel gehandhabt.
Der gleiche Wertgutschein kann genauso am Telefon oder im Laden eingelöst werden.

Deep Links mit Promotionen
Beschreibung

URL Umleitungen bezüglich Webshop können auch neu selbst unterhalten werden im K100.
Dies ist bei Short URLs relevant, z.B. wenn per Newsletter eine einfach URL auf eine Landing Page im Webshop verschickt werden soll. Die einfach lesbare URL wird dann auf die Artikelliste weitergeleitet. Diese Infrastruktur ist bestens für Kampagnen geeignet.
Auch sind sie für SEO relevant, wenn eine bestehende URL neu weitergeleitet werden soll und das Google Ranking nicht verloren gehen soll.

Einbindung Intrum Justitia
Beschreibung

Der Standardshop 2.0 verfügt neu auch über eine Bonitätsprüfung. Dazu wurde Intrum Justitia eingebunden. Die Prüfung steuert die Zahlungsart im Webshop.

Zahlungsschnittstelle SIXT
Beschreibung

Für den Standardshop 2.0 wurde ein weiterer Payment Provider implementiert: die Zahlungsschnittstelle SIX saferpay.

Checkout: Adressformular Unterscheidung Privat / Firma
Beschreibung

Für Passanten und Registranten, welche bestellen dürfen, wird im Checkout ein neues Adressformular angezeigt. Es unterscheidet zwischen Privat- und Firmenadresse und vereinfacht dem Benutzer die Erfassung.
Fliesst direkt in tosca.Adressimport ein.

Deep Links Mapping für Webshop
Beschreibung

Der Aufbau der URL einer Artikelliste oder Artikeldetails kann sehr lange sein. Für Kampagnen und Newsletters wünscht man sich oft eine kurze und aussagekräftige URL, um auf eine Sammlung von Artikeln zu gelangen.
Die Infrastruktur kann aber auch für Landingpages verwendet werden.
Als Beispiel:

  • www.dynasoft.ch/aktion2019 leitet zur Artikelliste www.dynasoft.ch/shop/de/blumen/ag/58462 weiter
  • www.dynasoft.ch/wettbewerb leitet zur Landingpage www.dynasoft.ch/shop/de/content/wettbewerb weiter

tosca.Katalog verwaltet neu diese Deep-Link-URLs.

Google Analytics Plugin: E-Commerce Tracking
Beschreibung

Nebst Google Analytics integriert der Standardshop 2.0 neu auch das Google Analytics Plugin: E-Commerce Tracking.

Zahlungsschnittstelle DataTrans
Beschreibung

Der Payment Provider DataTrans kann neu auch im Standardshop 2.0 angesprochen werden. Er stellt eine alternative Zahlungsschnittstelle zu PayPal, PostFinance oder SIX / saferpay dar.

Kontaktformular ADRIMPEXP im Standardshop 2.0
Beschreibung

Im Standardshop 2.0 kann mit dem Kontakt- resp. Registrierungsformular direkt die tosca.Adressimport-Schnittstelle bedient werden. Die vom Neukunden erfassten Daten gelangen so direkt in die Adressschnittstelle.

cXML Punchout im Standardshop 2.0
Beschreibung

Im Standardshop 2.0 wurde nebst SAP OCI noch cXML Punchout für Plattformen wie ARIBA oder EPlus, COUPA etc. implementiert.
Ein Punchout ermöglicht Ihrem Kunden direkt in seinem ERP Ihre Produkte einzukaufen und zu bestellen.

SAP-OCI Punchout in den Standardshop aufnehmen
Beschreibung

SAP-Punchout im Standardshop.

Retouren / Reklamationen
Beschreibung

Es können Warenretouren im Standardshop erfasst werden. Dies allerdings nur während einer gewissen Zeitspanne nach Erhalt.

Paging vs. Continuous Scrolling
Beschreibung

Katalog- und Suchresultatseiten im Webshop können teilweise sehr lange werden. Dafür wurden sogenannte Pagings eingebaut, so dass die Seiten geblättert werden können. Gerade für Smartphones ist dies nicht mehr zeitgemäss. Daher wird anstelle des Pagings das sogenannte kontinuierliche Scrollen eingesetzt. Es stellt einen Button dar, welcher weitere Artikel nachlädt.

Warenkorb beim Login übernehmen
Beschreibung

Wenn ein Passant einen gefüllten Warenkorb besitzt und er sich dann einloggt, wird der gesamte Inhalt vom Passanten-Warenkorb in seinen Warenkorb, welcher beim Login geladen wird, übernommen.
Der Benutzer wird über Teuerungen oder Verfügbarkeiten informiert.

Vorschlagstabelle für Suchergänzungen
Beschreibung

Bei der Eingabe von Suchbegriffen wird nach wenigen Zeichen eine Vorschlagsliste von Begriffen eingeblendet (Autovervollständigung oder Autocomplete).
Die Regeln, welche Begriffe vorgeschlagen werden, können Shop spezifisch festgelegt werden.

Neuer Checkout Train
Beschreibung

Für Standardshop 1.0 wurde der Train (Verlaufsanzeige) im Checkout optisch angepasst.

Kontaktperson Verwaltung
Beschreibung

Im Cockpit / Benutzerbereich können B2B Kunden ihre Kontaktpersonen verwalten. Dabei kann mittels Berechtigungen festgelegt werden, welche Kontaktpersonen verwaltet werden können (z.B. nur die Kontaktperson des eingeloggten Webbenutzers oder alle Kontaktpersonen mit der gleichen Kundennummer).
Die Kontaktperson Verwaltung enthält Funktionen zum Bearbeiten, Erstellen und Löschen von Kontaktpersonen.

Passworthash sollte Salted sein
Beschreibung

Die Benutzer-Passwörter werden als Hashwert gespeichert. Nebst der Hashfunktion kann ein Initialwert zum Klartext-Passwort mitgemischt werden. Dieser Initialwert nennt sich Salt. Der Standardshop 2.0 berücksichtigt und verteilt eindeutige Passwort-Salts pro Webbenutzer.

Übersicht Promotionen
Beschreibung

Im Cockpit / Benutzerbereich kann jeder Kunde einsehen, welche Promotionen und Gutscheine momentan verfügbar sind und welche davon bereits eingelöst wurden.

KIS Kundenaufträge "nur eigene"
Beschreibung

Anpassungen an KIS Auftragsliste:

  • Neuer Bericht ""Letzte Auftragspositionen"" der auf eine Gruppierung nach Auftrag verzichtet und alle Auftragspositionen auf gleicher Ebene auflistet.
  • 2 Buttons im Regionsheader, mit welchen zwischen allen Aufträgen und nur den eigenen Aufträgen gewechselt werden kann. Eigene bedeutet, dass der angemeldete Benutzer auf dem Auftrag als Vertreter oder Sachbearbeiter hinterlegt ist.
Shop mit mehreren Katalogen
Beschreibung

Der Webshop kann neu mit mehreren Katalogen, welche im K100 als Katalog erfasst wurden, umgehen.

Adresse ändern im Webshop
Beschreibung

Neue Funktion, mit der Kunden im Webshop ihre Adressen bearbeiten können (je nach Berechtigung:
Liefer-, Auftraggeber- und Rechnungsempfängeradresse). Die Funktion wird eingeloggten Kunden im Bereich 'mein Konto' / 'Cockpit' zur Verfügung gestellt.

tosca.Buchhaltung

-

Mahnvorschlag bearbeiten (BA141)
Beschreibung

Anzeige von Informationen zum Kanal der Mahnungen (Brief, E-Mail).

Belastungsanzeigen (BA937)
Beschreibung

Sortierung kann nach Belegdatum oder Beleg gewählt werden.

Mahnungen / OP-Auszüge drucken (BA964)
Beschreibung
  • Neue Parameter für Positionierung der Texte und Fettdruck.
  • Absender kann klein über dem Empfänger im Adressfenster ausgegeben werden.
Belastungsanzeigen LSVplus (BA837)
Beschreibung

Neue Sortierfelder Datum und Beleg eingebaut.

Avisierungen (BA948)
Beschreibung
  • Einschränkung der Werteliste auf Kreditoren, die im selektierten Zahlungslauf enthalten sind.
  • Darstellung des Kanals der Avisierung (Mail oder Brief).
  • Korrektur der Selektion Lieferanten mit Avis immer drucken (unabhängig von der Anzahl Belege).
Lohnarten pro Mitarbeiter (BP951)
Beschreibung

Bei Erstellung als CSV können bis zu 20 Lohnarten auf einer Zeile ausgegeben werden.

Zusammenfassende Meldung (BA988)
Beschreibung

Fehler korrigiert bei Selektion mit Buchungsdatum 29.02./01.03.

Buchen (BA100)
Beschreibung
  • Überarbeitung Kontovorschlag ab Kunde/Lieferant bei Buchungen auf Soll- und Habenkonto mit MWST-Eingabe. Bei einem Fehler kann das Konto gelöscht oder überschrieben werden.
  • Einbau von Sortier-Buttons in der Buchungserfassung, OP-Auswahl, auf verschiedenen Spalten.
Abgrenzungen erfassen (BA101)
Beschreibung

Buchungstext bei Abgrenzungen vergrössert.

ESR Zahlungen (BA122)
Beschreibung

Frei definierbare Push-Buttons eingebaut. Damit ist die Möglichkeit geschaffen, individuelle Zahlungsdateien direkt aus der ESR-Verarbeitung einzulesen, z.B. Verbandsabrechungen.

LSV-Vorschlag bearbeiten (BA123)
Beschreibung

Neuer Sperrgrund, damit Belege mit inaktiver Zahlverbindung nicht mehr freigegeben werden können.

Kontenstamm (BA200)
Beschreibung

Optimierung der Darstellung des Baums bei Änderung von Knoten und Konten.
Programm erweitert um frei definierbare Felder.

Zahlung mit Verbuchung (BA807)
Beschreibung

Fehler korrigiert bei Eingabe und Überschreiben des Valutadatums.

Parameter-Form für Mahnungen / OP-Auszüge drucken (BA864)
Beschreibung

Erweiterung zum Versand von einzelnen OP-Auszügen an Kunden via TOffice mit der Möglichkeit, die vorgeschlagenen Mail-Texte zu überschreiben oder zu ergänzen.

Parameterform für Kontenplan (BA890)
Beschreibung

Parameterform für ISO 20022 Zahlungen. Optimierung Vorschlag Valutadatum abhängig von der Applikation:

  • Kreditoren: Valuta der letzten Zahlung
  • Lohn: Tagesdatum
Zahlungen verbuchen (provisorisch) (BA908)
Beschreibung
  • Korrektur der MWST-Buchungen bei Zahlungsabzügen und MWST-Satz-Änderung.
  • In der pain.001-Datei für ISO-Zahlungen in WIR die Währung von CHF auf CHW geändert.
CAMT054 Dateien einlesen (BA911)
Beschreibung

Falls in einer camt.054 ESR-Datei die IBAN des Zahlers enthalten ist, kann mit dieser automatisch eine Zahlverbindung auf dem Kunden eröffnet werden. Steuerung über Parameter4230, Logisch 4 und Zahl 7.

Konten (BA933)
Beschreibung

Fehler bei der Selektion mit Buchungsdatum behoben.

Gutschriften-Vorschlag erstellen (BA984)
Beschreibung

Neue Module zur Auszahlung von Debitoren-Gutschriften. Funktionsweise ähnlich wie Kreditoren-Zahlungen. Erstellung eines Vorschlags, der bearbeitet werden kann. Am Ende wird der Vorschlag verbucht, die Posten ausgeglichen und eine pain.001-Datei erstellt.

Buchungen Bearbeiten (BI150)
Beschreibung

Neues Feld MWST-Datum eingefügt mit der Möglichkeit, dieses zu bearbeiten.

Übernahme Buchungen Finanzbuchhaltung (BI900)
Beschreibung

Die in Version 4.2.0 eingeführte Prüfung auf eine vorhandene MWST-Buchung bei Buchungen mit einem MWST-Code exklusiv hat bei verschiedenen Systemen zu einem Fehler geführt. Daher wurde diese wieder entfernt.

DATEV-Pro Abgabe Buchungen (BI923)
Beschreibung
  • Ausgabe einer zusätzlichen Überschriftzeile. Steuerung über Parameter 4233, text 9.
  • Die Zahlungskondition kann in das Belegfeld2 übergeben werden. Steuerung über Parameter 4233, logisch 7.
Kostenstellen/Kostenträger/Auftrag (BM200)
Beschreibung

Beim Abschluss eines Auftrags inkl. aller Unteraufträge wird geprüft, ob auf den Unteraufträgen keine Buchungen mit Datum grösser als Abschlussdatum vorhanden sind.

Umlageparameter (BM250)
Beschreibung

Fehler behoben bei der Kopie von Umlageparametern auf andere Quell-Kostenstellen. Die Ziel-Kostenstellen auf dem kopierten Datensatz werden nicht mehr gelöscht.

Budget (BM290)
Beschreibung

Buchungstext in der manuellen Erfassung verlängert.

Auswertung Kostenstellen (BM820)
Beschreibung

Neue Option im Parameterform zur Unterscheidung der offenen Bestellungen und der Aufträge.

Abgleich mit Sachkonten (BN913)
Beschreibung

Felder in der CSV-Datei überarbeitet, so dass diese mit dem PDF-Output übereinstimmen. Summen eliminiert, so dass diese als Teilergebnis im Excel erstellt werden können.

DTA-Datei DE erstellen (BZ975)
Beschreibung

DTAUS Deutschland wird nicht mehr unterstützt. Ersatz durch SEPA.

ISO-20022 Datei erstellen (BZ983)
Beschreibung
  • Aufgrund von Limitierungen der Länge des Dateinamens bei einzelnen Banken wurde der Dateiname der ISO-Datei geändert. Er setzt sich nun zusammen aus:
    • Prozessnummer
    • Clearingnummer der Bank
    • pain001.xml (fix)

  • WIR Zahlungen werden mit Währung CHW generiert.
XLS/XLSX in CSV umwandeln, über Jobmanager (D102)
Beschreibung

Neues Modul zur Umwandlung von Excel-Dateien in csv als Vorbereitung zum automatischen Einlesen.

EDI-Verarbeitung über Jobmanager (D103)
Beschreibung

Neues Modul zum Starten von EDI Verarbeitungen über den Jobmanager.

4.2.0

Management Summary

-

Management Summary 4.2.0
Beschreibung

Wir freuen uns, Ihnen die Releasenotes für tosca 4.2.0 bereitzustellen. Das Release steht Ihnen ab Ende Juli 2018 für die Inbetriebnahme zur Verfügung. Wenn Sie das Release einsetzen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Projektleiter auf.
Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über die wesentlichen Erneuerungen / Erweiterungen in den tosca Modulen.

EU Datenschutzgrundverordnung
Tosca bietet verschiedene Funktionalitäten und Datenmodellerweiterungen zur Gewährleistung der DSGVO-Konformität. Personenbezogene Daten sind neu flächendeckend identifiziert, einschliesslich personenbezogener Daten ausserhalb des Standards. Sie können exportiert oder anonymisiert werden um einem Löschungswunsch zu entsprechen. Mutationen von personenbezogenen Daten werden umfassend protokolliert. Weitere Hilfsmittel um den Anforderungen der neuen Verordnung zu entsprechen finden Sie in der detaillierten Beschreibung.

Erweiterte Suchfunktionen für Artikel und Adressen, resp. Kunden und Lieferanten
In den Modulen mit Direktzugriff auf Adresse (ADRSEL) sowie auf Artikel (ARTSEL) kann neu schon im Direktzugriff über mehrere Suchbegriffe, getrennt mit Leerschlag, gesucht werden. Dabei handelt es sich um eine Volltextsuche. Die Suchbegriffe können in beliebiger Reihenfolge eingegeben werden.

B2B und B2C
Das oftmals zitierte Zusammengehen dieser beiden Kundenwelten macht auch vor tosca keinen Halt. So bieten wir neu die Möglichkeiten an in tosca Wertgutscheine zu unterhalten, ebenso wie Kundenkarten.
Beide neuen Funktionalitäten finden daher auch ihren Eintritt in den tosca.Webshop.

Webshop
Im Webshop ist nunmehr die Möglichkeit gegeben, dass neben personalisierten Einkaufslisten auch anonymisierte Merklisten verwaltet werden können. Über das Setzen von Cookies werden den Passanten beim Öffnen einer neuen Shop-Session die Merklisten mit den Artikeln erneut angezeigt.

tosca.Warenwirtschaft

Basis

Verwaltung E-Mail-Body
Beschreibung

Für den Versand von Dokumenten kann der E-Mail-Body auf die Firma eingeschränkt werden. So kann auch ein reiner FiBu-Mandant für Mahnungen, Kontoauszüge, Belastungsanzeigen, etc. eigene E-Mail-Bodys definieren.

Feedback Kampagnen verarbeiten
Beschreibung

Die Opt-out Funktionalität für die Abmeldung von einem Newsletter kann von aussen mittels einem Webservice aufgerufen werden. D.h. mittels einem Link, welcher im Newsletter angeboten wird, wird auf eine Unsubscribe-Seite (individuell gestaltbar) umgeleitet. Dort kann sich der Endanwender, bzw. Newsletter Empfänger über Knopfdruck von einem Newsletter abmelden. Der Knopfdruck bewirkt, dass bei der entsprechenden Adresse, resp. Kontaktperson, das Attribut "Kein Mail" gesetzt wird.

DSGVO-Konformität
Beschreibung

Behandelte Artikel der DSGVO
Art. 13 & 14: Informationspflicht bei der Erhebung von personenbezogenen Daten.
tosca protokolliert Neuerfassungen. Diese können unmittelbar oder in einem Batch-Verfahren mittels Personendatenexport an die betroffene Person übermittelt werden.
Art. 15: Auskunftsrecht
Der Anforderung wird mit dem Personendatenexport entsprochen.
Art. 17: Recht auf Löschung («Recht auf Vergessen werden»)
tosca bietet die Funktionalität «Anonymisierung» an, welche einer physischen Löschung gleichkommt.
Art. 19: Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung.
tosca protokolliert Aktivitäten wie Berichtigung, Löschung und Deaktivierung. Diese Aktivitäten können unmittelbar oder in einem Batch-Verfahren mittels Personendatenexport an die betroffene Person übermittelt werden.
Art. 20: Recht auf Datenübertragbarkeit
Der Anforderung wird mit dem Personendatenexport entsprochen.
Art. 21: Widerspruchsrecht
tosca bietet mit dem Feld KEINEMAIL ein entsprechendes Attribut auf der Ebene der Kontaktperson.
Art. 22: Recht auf Verzicht auf eine automatisierte Entscheidung im Einzelfall.
tosca bietet ein entsprechendes Attribut auf der Ebene der Kontaktperson.tosca bietet ein entsprechendes Attribut auf der Ebene der Kontaktperson.
Welche Daten personenbezogen sind, kann deklariert werden, was für die Standardfelder wie Name, Vorname, etc. mit dem Update bereits ausgerollt wird. Sollten frei definierbare Felder personenbezogene Daten enthalten, kann die Deklaration ergänzt werden.
Befindet sich eine Kontaktperson oder eine Personenadresse in einem EU-Staat, erscheint ein Button, welcher die zwei Funktionen: "Personendatenexport" und "Löschen" anbietet.
Beim Personendatenexport erstellt tosca ein strukturiertes Mail mit allen personenbezogenen Daten.
Beim Löschen werden die personenbezogenen Daten irreversibel anonymisiert.
Für die Funktionalität sind bestimmte Rechte des Anwenders notwendig.
Mutationen von personenbezogenen Daten werden laufend protokolliert.
Bestätigungen der Endkunden, dass die AGB und die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert wurden, werden implizit als Aktivität erfasst. Dadurch können diese Eingaben historisiert abgelegt werden, da die Bestätigungen bei jeder Beauftragung wiederholt werden muss.

smartBarHeight
Beschreibung

Ab Forms 12 kann die Grösse der Toolbar skaliert und benutzerdefiniert eingestellt werden. Aktuell ist dies wie folgt umgesetzt:
Bei der Einstellung 'kleine Schrift' oder Auflösung <= 100% ist die smartBarHeight immer 'small'
Bei der Einstellung 'grosse Schrift' und Auflösung < 200% ist die smartBarHeight 'medium'
Bei der Einstellung 'grosse Schrift' und Auflösung >= 200% ist die smartBarHeight 'large'

basis1

Elektronische Mahnung mit Rechnungskopien
Beschreibung

Mittels neuem Parameter kann definiert werden, bis zu welcher Mahnstufe einer elektronischen Mahnung die Rechnungskopie der offenen Rechnung, als Attachment mitgegeben, resp. verschickt werden soll.

CRM

Zugriffsrechte auf Ebene Benutzergruppe
Beschreibung

Neu können pro Aktivitätsart und auf Ebene Benutzergruppe Zugriffsrechte wie abfragen, erfassen, ändern oder löschen definiert werden.
Keine Definition bedeutet, alle dürfen alles. Ist eine Zuweisung vorhanden, dürfen auch nur jene Mitarbeiter der zugewiesenen Benutzergruppen Aktivitäten sehen oder bearbeiten.

crm1

Einkauf

Rückmeldedatum manuell erfassen
Beschreibung

Bei der Mengenrückmeldung im Einkauf kann auf Ebene Bestellzeile ein Rückmeldedatum (RUECKMDAT) manuell erfasst werden. Mit dem Datum wird die Rückmeldung der Bestellzeile und damit auch die Lagerbewegung geschrieben.
Das ist hilfreich, wenn zum Beispiel am Monatsanfang Streckengeschäfte aus dem Vormonat gebucht werden wollen.

Lieferantenmahnungen über einen Workflow versenden
Beschreibung

Lieferanten-Mahnungen können automatisch über einen Workflow mit Intervall per Mail versendet werden, unter Berücksichtigung, dass nur Lieferanten gemahnt werden, bei denen die Bestellungen mit Datum bestätigt wurden.

Einkäufer als Selektionskriterium im Modul Bestellpunkte berechnen
Beschreibung

Der Einkäufer vom Register Lieferanten aus dem Artikelstamm kann im Modul ‚L500 Bestellpunkte / Sicherheitsbestände berechnen für Einkaufs-Artikel‘ als Selektionskriterium erfasst werden. Damit ist es möglich, nur Artikel eines Einkäufers neu berechnen zu lassen.

Lager

Neue Suchkriterien in der Disposition
Beschreibung

Im Modul Disposition abfragen (L200) gibt es weitere Suchkriterien zum Artikel. Neu kann auch nach Artikeltext und der Bezeichnung der Artikelgruppen abgefragt werden.

lager1

Anzahl Artikel der Zählliste
Beschreibung

Bei der Selektion der Zählliste kann im Zusammenhang mit ‚nicht inventarisiert seit‚ auf eine Anzahl Artikel, resp. Lagerplätze eingeschränkt werden. Damit kann zum Beispiel eine Zählliste über nur 40 Positionen erzeugt werden, welche bis zum bestimmten Zeitpunkt noch nicht gezählt worden sind.

Logistik

Neues Modul ‚Leitstand Logistikaufträge‘
Beschreibung

Das neue Modul ‚L700 Leitstand Logistikaufträge‘ zeigt sämtliche Verarbeitungszustände auf einen Blick übersichtlich dargestellt an. So können Fehler sofort erkannt und die Massnahmen zur Behebung schnellstmöglich veranlasst werden. Durch den Einsatz des Leitstandes kann in der Planung und Abwicklung der Prozesse eine nicht unerhebliche Leistungssteigerung erreicht werden.

In der Übersicht werden die Zustände von folgenden Verarbeitungen abgebildet:

  • Kommissionieren
  • Packen
  • Nachschub
  • Wareneingang
  • Umlagerung
  • Inventur
  • Materialbedarf Produktion
  • Lagereingang Produktion

Die Produktion wird aufgrund Parametereinstellung dynamisch ein, resp. ausgeblendet.
Auf einem weiteren Register sind alle Logistikaufträge im abgebildet.

logistik1

logistik2

Stammdaten

Suche einer Adresse über mehrere Suchwerte
Beschreibung

Die Suche einer Adresse, Kunden, Lieferanten, Kontaktperson sowie Telekommunikation kann neu über mehrere Suchbegriffe, getrennt mit Leerschlag, gemacht werden. Dabei handelt es sich um eine Volltextsuche und die Suchbegriffe können in beliebiger Reihenfolge eingegeben werden.
Bei nur einem Treffer wird die Adresse direkt angezeigt. Anderenfalls werden im ADRSEL alle möglichen Treffer angezeigt. Die verwendeten Suchwerte werden dabei in ADRSEL übernommen.
Beispiel:
Suchwert im Direktzugriff: stu bern 7
Es werden 3 Treffer angezeigt, welche die Werte in einem der Adressfelder oder auf der Kontaktperson erfüllen.

stammdaten1

Der Suchwert kann hier mit weiteren Werten eingeschränkt werden.

Suche eines Artikels über mehrere Suchwerte
Beschreibung

Die Suche eines Artikels kann in sämtlichen Artikel- Suchfeldern wie Artikelstamm, Auftragszeile, Bestellzeile etc. neu über mehrere Suchbegriffe, getrennt mit Leerschlag, gemacht werden. Dabei handelt es sich um eine Volltextsuche und die Suchbegriffe können in beliebiger Reihenfolge eingegeben werden. Dabei können auch die Werte der Artikeleigenschaften berücksichtigt werden.
Bei nur einem Treffer wird der Artikel direkt angezeigt. Anderenfalls werden im ARTSEL alle möglichen Treffer angezeigt. Die verwendeten Suchwerte werden dabei in ARTSEL übernommen.
Beispiel:
Suchwert im Direktzugriff: ordn 4 blau
Es werden 19 Treffer angezeigt, welche diese Werte enthalten.

stammdaten2

Der Suchwert kann hier mit weiteren Werten eingeschränkt werden.

Erweiterungen Produktekonfigurator
Beschreibung

Der Produktekonfigurator ist um viele Funktionalitäten erweitert und verbessert worden. Zum Beispiel:

  • einfaches Kopieren des X-Artikel
  • Erweiterung der Eigenschaften und Eigenschaftswerte der Eigenschaft
  • Verkaufspreise aufgrund Preisgruppen des X-Artikel
  • Preise der Preisgruppe in unterschiedlicher Währung und dessen Gültigkeit
  • Kombinationen von Eigenschaften und Eigenschaftswertgruppen
  • ungültige Kombinationen

Verkauf

E-Mail-Absender pro Geschäftsbereich
Beschreibung

Neu kann auf dem Geschäftsbereich der E-Mail-Absender definiert werden, welcher beim Versenden eines Belegs über E-Mail, dem E-Mail mitgegeben werden soll. Ist kein Eintrag erfasst, wird der Absender gemäss Mailsender eingesetzt.

Kundenkarten
Beschreibung

Neu können in tosca Kundenkarten pro Firma oder Kontaktperson unterhalten und verwaltet werden. Erfasste Kundenkarten werden im Kundenstamm auf einem separaten Register abgebildet und können dort auch verwaltet werden. Die Karten-Nr. wird aufgrund Festlegung eines Parameters erzeugt.

verkauf1

Wertgutscheine
Beschreibung

Neu können in tosca Wertgutscheine unterhalten und verwaltet werden. Dafür gibt es die neue Teilapplikation 'S490 'Wertgutscheine'.
Bei einem Wertgutschein handelt es sich um ein Zahlungsmittel, welches als Artikel über den Shop, die Kasse oder einen Kundenauftrag verkauft wird. Über die gleichen Kanäle können Wertgutscheine unpersonalisiert und auch kumulierbar eingelöst werden.

verkauf2

Betragszeile mit Ziel-Total
Beschreibung

Neu kann bei einer Neuerfassung eines Kundenauftrags automatisch eine Betragszeile mit einem Zielbetrag generiert werden. Zum Beispiel, wenn für einen Auftrag ein fixer Auftragswert vereinbart worden ist.
Dieser Betrag definiert das Auftragstotal, welches erreicht werden soll. Inkl. oder exkl. MwSt ist abhängig davon, wie der Auftrag abgerechnet wird.
Ergibt die Summe der Bestellwerte der Auftragszeilen nicht den definierten Zielbetrag, wird die Differenz automatisch in den Betrag dieser Betragszeile übertragen.
Als Beispiel:
Der vereinbarte Zielbetrag von CHF 650.00 wird als Zielbetrag in der manuellen Betragszeile erfasst. Der Zeilenwert beträgt CHF 653.00. Die Differenz von CHF 3.00 wird von tosca errechnet und in der manuellen Betragszeile ausgeglichen.

verkauf3

neue Auftragsart Rückholung Leihauftrag
Beschreibung

Aus einem Leihauftrag kann nach der Auslieferung (z.B. ab Status 'geliefert') über den Funktionen-Button ein neuer Auftrag mit der Auftragsart 'Rückholung Leihauftrag' generiert werden.
Der Rückholauftrag hat die gleiche Auftrags-Nr. wie der Leihauftrag, wird lediglich in der Folge-Nr. um 1 erhöht.
Der Liefertermin wird automatisch auf das Feld 'geplante Rücknahme' resp. 'Datum Rücknahme' gesetzt.
Die ursprünglich gelieferten Mengen werden mit -1 multipliziert, damit bei der Rückmeldung wieder ein Wareneingang gemacht wird (wie bei einer Warengutschrift).
Der neue Auftrag wird in einen beliebigen Status gemäss Parameter Einstellung gesetzt, ab welchem die Rückholung ausgeführt wird.

neuer View mit Artikelrangliste pro Kunde
Beschreibung

Für die Auswertungen gibt es neue verschiedene Views, mit welchen eine Klassifizierung, resp. ein Rang ermittelt werden kann.
Zum Beispiel kann mittels der AUFZ_BESTELLT_RANG_VIEW ermittelt werden, welcher Auftraggeber mit welchem Artikel und Anzahl Zeilen oder der Bestellmenge und Bestellwert in Basiswährung, eingeschränkt auf Anzahl Monate in die Vergangenheit, welchen Rang belegt.
Weitere Views wie ARTSTAT_RANG_VIEW, KUNDARTSTAT_RANG_KUNDE_VIEW, KUNDARTSTAT_RANG_VIEW und KUNDSTAT_JAHRRANG_VIEW stehen desgleichen für Auswertungen, bezogen auf Artikel und Kunde zur Verfügung.

verkauf4

tosca.Mobile

Basis

Kundenansicht / Vertriebssicht
Beschreibung

Kunden/Vertriebsmodus hinzugefügt. Erlaubt es dem tosca-Mitarbeiter per Knopfdruck in den ‚Kundenmodus‘ zu wechseln. Der Modus blendet Elemente aus, die der Kunde nicht sehen sollte. Vorerst ist das auf die Margen/DB in den Umsätzen beschränkt.

CRM

Upload von Multimediadateien in Aktivitäten
Beschreibung

tosca.mobile bietet die Möglichkeit, an eine Aktivität Multimediadateien anzuhängen.

Neue Adressen erfassen in tosca.Mobile
Beschreibung

Neue Adressen können via einem reduzierten Formular erfasst werden. Einbindung auch in tosca.mobile via Menu möglich.

Potentielle Kunden in tosca.Mobile
Beschreibung

Falls erwünscht, können im KIS auch Adressen ohne verknüpften Kunden gesucht und angezeigt werden.

Lager

Inventur: Rückmeldung bei abweichender Menge
Beschreibung

Bei Zählaufträgen, oder bei der permanenten Inventur, können Prozentschwellen und Wertschwellen in Basiswährung definiert werden, ab welcher der User über eine Abweichung bei der Zählung informiert wird.

Permanente Inventur: Sortierung Parametergesteuert
Beschreibung

In der permanenten Inventur kann per Parameter die Sortierung beeinflusst werden.

Auftragsbezogene Inventur
Beschreibung

Neue Inventur-Art ‚Inventuraufträge‘. Diese Zählaufträge können Batch- oder Eventbasiert generiert werden.

tosca.Webshop

-

Facettierte Suche - Filterung im Standardshop
Beschreibung

Bei vielen Suchtreffern oder Artikellisten können Filter eingesetzt werden. Beim Setzen der Filter werden die Filter neu (kombinatorisch) berechnet und liefern die resultierenden Artikel inkl. Berücksichtigung der Sortierung und dem Paging.

Dropdown für Bruderartikel in Artikeldetail
Beschreibung

In der Artikeldetailansicht kann direkt zu einem ähnlichen Artikel gewechselt werden. Optionen können mittels Dropdown ausgewählt werden.
Beispiel: Dropdown besitzt Farbe der Ausführung, die gewählt werden kann. Faktisch ist dies ein anderer Artikel (Bruderartikel).

Eindeutige URL datenabhängig abbilden
Beschreibung

Der tosca.Webshop interpretiert neu rein sprechende URLs. Dadurch verbessert sich die Lesbarkeit als auch die Auffindbarkeit über Suchmaschinen.

Persönliche Artikelliste für Passanten
Beschreibung

Neue B2C-Shopfunktion:
Merklisten für Passanten
Unterscheidung von Einkaufslisten und Merklisten
Einkaufslisten sind personalisierbar, z.B. mit eigenem Namen, es können mehrere pro Besteller angelegt werden. Eine Merkliste merkt sich Artikel in einer Liste ohne Namen.

Merklisten Cookie für Passanten
Beschreibung

Ein Passant merkt sich Artikel, die er kaufen will, auf einer Merkliste. Der Passant schliesst den Browser.
Damit er beim nächsten Shop Besuch seine gemerkten Artikel wieder findet, werden Passanten-Merklisten in einem verschlüsselten Cookie gespeichert.
Passanten-Merklisten überdauern Sessions.

SEO Optimierung - alternative Sprachen
Beschreibung

Sicherstellung SEO Optimierung mit alternativen Links pro verfügbare Sprachen, Page Title, Description Tags, Meta Keys auf allen Katalogseiten.
Daten werden dynamisch aus dem Shop-Katalog und Webressourcen gewonnen.

Session Tracking Tool in Standardshop einbauen
Beschreibung

Google Analytics ist ein Session Tracking Tool, welches dem Shop Betreiber ermöglicht, Bestellverhalten analysieren zu können.
Besitzt unser Kunde ein Google Analytics Konto, so kann er dies einfach im tosca.Webshop konfigurieren lassen. Dazu benötigt es nur den API Key Ihres Accounts.
Die Einbindung anderer Tools für Session Tracking kann jederzeit offeriert werden.
An dieser Stelle weisen wir gerne darauf hin, dass es ein tosca.Webshop-Cockpit gibt, wo sie gewisse Statistiken, Shop Umsätze etc. einsehen können. Es konzentriert sich jedoch weniger auf das einzelne Bestellverhalten.

Cookie-Bar im Standardshop
Beschreibung

Nach den neuen Datenschutzbestimmungen der EU (DSGVO) muss in allen Webshops, die in die EU liefern, ersichtlich sein, welche Daten gesammelt werden. Es muss ergo darauf hingewiesen werden, dass der Webshop Cookies verwendet.
Hierfür hat tosca.Webshop neu eine Cookiebar, welche in der Desktop- als auch in der mobilen Ansicht erscheint und den Besteller informiert. Die Info kann weggeklickt werden, sodass der Besteller dadurch nicht gestört wird.
Eine Verlinkung in der Cookiebar auf Ihre Shop-Datenschutzbestimmungen wird angezeigt.

Loginaufforderung im Checkout
Beschreibung

Der Passant kann Artikel in den Warenkorb legen und zur Kasse gehen. Dort wird er neu als Schritt des Checkouts aufgefordert, sich einzuloggen oder sich zu registrieren. Natürlich hat er weiterhin die Option, als Gast zu bestellen.

Passanten-Warenkorb wiederaufnehmen
Beschreibung

Kauft ein Passant im tosca.Webshop ein, schliesst den Bestellprozess jedoch nicht ab und schliesst das Browserfenster, so musste er beim nächsten Shop Besuch wieder mit einem leeren Warenkorb beginnen.
Neu wird der Passanten Warenkorb im Browser per Cookie verschlüsselt abgelegt, so dass er beim nächsten Shop Besuch einfach und bequem weiterbestellen kann.

Angemeldet bleiben
Beschreibung

Benutzer, die sich einloggen, sich dann nicht ausloggen oder die Checkbox "Remember me" beim Login gewählt haben, können beim nächsten Shop Besuch automatisch wieder eingeloggt werden.
Dies entspricht dem heutigen Trend, den Facebook oder auch Google Plus verfolgen.

Alles in den Warenkorb kippen
Beschreibung

Unterscheidung von Einkaufsliste und Merkliste
Neue Funktion generell:
Wurde eine Merkliste oder Einkaufsliste erstellt und weist Artikel auf, so kann beim Klick auf den Button ‚in den Warenkorb‘ definiert werden, dass der Artikel zum Warenkorb verschoben, und somit aus der Liste entfernt wird.
Im Warenkorb kann so darauf hingewiesen werden, dass der Besteller noch Artikel in seiner Merkliste besitzt.
Er kann dann in der Merkliste alle Artikel mit nur einem Klick in den Warenkorb verschieben.

Strukturierte Katalogtexte für Artikeldetailseite / Mapper
Beschreibung

Es können weitere Shop Texte anhand Tab ‚strukturierte Katalogtexte‘ im tosca-Katalogunterhalt erfasst und im Shop beispielsweise auf einem Artikeldetail individuell gestaltet werden.
Die strukturierten Texte können auch zu Marketingzwecken verwendet werden: Beispielsweise kann ein Artikel auf der Artikelliste mit einem zusätzlichen Hinweis wie ‚energiesparend‘ o.ä. hervorgehoben werden.

Integration von Katalog Gliederungseigenschaften in Webshop
Beschreibung

Für den Webshop gibt es die Filterfunktion, wo der Benutzer im Katalog filtern kann. Als Grundlage dienen dafür Artikeleigenschaften. Neu wurden die Katalogeigenschaften im Shop in Betrieb genommen. Katalogeigenschaften unterscheiden sich von Artikeleigenschaften dadurch, dass sie nicht mit Artikel verknüpft sind, sondern mit Gliederungseinträge des Katalogs. Folge dessen können Eigenschaften hierarchisch angelegt und dementsprechend interpretiert werden.
Beispiel:
Es gäbe eine Kategorie "Gartenpflanzen" im Shop, welche die Eigenschaft ‚Pflanzenhöhe‘ mit Wert ‚1.8m‘ beträgt. Somit müssen dann die Unterkategorien und dessen Artikel keine Eigenschaft aufweisen. Alle darunterliegenden Artikel würden die Pflanzenhöhe 1.8m aufweisen.
Filtert der Benutzer nach diesem Wert, erscheinen ihm all diese Artikel, ohne jede einzelnen Artikeleigenschaft erfasst haben zu müssen!

Track 'n' Trace Link im Webshop
Beschreibung

Paketverfolgung:
In der Bestellübersicht resp. Auftragsübersicht des tosca.Webshops wird in der Detailansicht ein Track ‚n‘ Trace-Knopf angezeigt. Beim Klick öffnet sich ein neues Fenster vom entsprechenden Paketdienst und zeigt den Status Ihres Paketes an.

Direktbestellformular im Warenkorb
Beschreibung

Es gibt bereits ein Direktbestellformular für Benutzer, die Ihre Artikelnummern kennen und effizient bestellen wollen. In der editierbaren Warenkorb-Ansicht wird neu ein einzelnes Eingabefelder angezeigt, um direkt Artikel in den Warenkorb aufzunehmen. Dabei können Artikelnummern, EAN-Nummern oder Herstellernummern eingegeben werden.

Button "Bestellung wiederholen"
Beschreibung

Eingeloggte Benutzer haben bereits eine Bestellübersicht resp. Auftragsübersicht. Dort gibt es neu einen Button, der alle Artikel aus dem Auftrag in den aktuellen Warenkorb aufnimmt. Somit wird es dem Besteller einfach gemacht, bereits vorgenommene Bestellungen per Knopfdruck zu wiederholen.

Passwort vergessen: Link als Impersonifikation
Beschreibung

Der tosca.Webshop erlaubt es nicht mehr, bei der Funktion ‚Passwort vergessen‘, Klartext-Passwörter zu verschicken. Der Webshop verschickt nur noch einen Aktivierungslink, welcher den heutigen Sicherheitsstandards entspricht und verschlüsselt wird. Intern bezeichnen wir die Technologie ‚Impersonfikation‘.

Standardshop - Bestätigung als Feedback einblenden mit JS
Beschreibung

Dem Besteller wird der Miniwarenkorb als User-Feedback eingeblendet, wenn er etwas in den Warenkorb gelegt hat.

Mini-Warenkorb mit Summe und Bestellmenge
Beschreibung

Im Mini-Warenkorb, welcher dem Besteller anzeigt wie viele Artikel er bereits im Warenkorb hat und dessen totaler Bestellwert, kann neu gewählt werden, welche Anzahl Artikel angezeigt werden soll:

  • Anzahl diverse Artikel:

Beispiel: 1x Apfel, 2x Birnen: Anzahl Artikel: 2.

  • Anzahl Positionen:

Beispiel: 1x Apfel, 2x Birnen: Anzahl Positionen: 3

Newsletter-Anmeldung
Beschreibung

Der Kunde kann sich via Webshop für einen Newsletter anmelden. Dies kann er entweder mittels separatem Registrierformular oder neben der AGB-Checkbox während dem Bestellabschluss / Checkout. Das System löst dann eine tosca-Mitteilung an den Innendienst aus.

tosca.Buchhaltung

-

Interface Liefersperre bei MSG
Beschreibung

Im Stammdaten-Interface kann die Übernahme der Sperrcodes Kunden/Lieferanten individuell parametriert werden. Wenden Sie sich dafür bei Bedarf an Ihren Projektleiter.

Buchen (BA100)
Beschreibung

Beim Storno eines Journals werden etwaige abgeschlossene Betreffnisse eröffnet. Die Belege des stornierten Journals werden in die Betreffnisse des Storno-Journals übernommen.

Bessere Fehlermeldungen, wenn der Barcode nicht gedruckt wird.

Neue Option in der Vorerfassung zur Neu-Ermittlung des Wechselkurses. Wird nur angezeigt, wenn der Wechselkurs aufgrund des Buchungsdatums ermittelt wird.

Verbesserung der Validierung der Währung bei Bezugsteuer und Umsatzsteuer IG und bei Buchungen mit MwSt in Fremdwährung.

ESR-Zahlverbindung kann auch nach Speichern noch geändert werden.

Sachkonten-Buchungen bearbeiten (BA102)
Beschreibung

Optimierung Validierungen und Navigation.

Abzahlungsvereinbarung (BA121)
Beschreibung

Bei der Generierung von Abzahlungsvereinbarungen werden Zahlverbindung und Sperrcode ab dem Originalbeleg übernommen. Buchungstext und Fremdbeleg wurden überarbeitet.
Selektionen und Sortiermöglichkeiten bei der Auswahl der Belege wurden erweitert.

ESR Zahlungen (BA122)
Beschreibung

Neue Validierungen bei Eingabe des Kontos eingebaut.

Zahlvorschlag bearbeiten (BA140)
Beschreibung

Gutschriften können nun auch mit einer ESR-Rechnung verrechnet werden. Dabei muss eine im Zahlvorschlag vorhandene ESR-Rechnung mit derselben Teilnehmernummer ausgewählt werden, von der die Gutschrift abgezogen wird.

Debitoren-/Kreditorenbuchungen bearbeiten (BA180)
Beschreibung

Fehler behoben beim Löschen eines Betreffnisses und bei Aufruf der Mahnhistory.

Sachkontenabfrage (BA300)
Beschreibung

Bei einer Abfrage mit Suchbedingung (F7/F8) wird die Checkbox 'Inkl. Vortrag' automatisch deaktiviert.
Bei einer direkten Abfrage ohne Suchbedingung (F8) wird die Checkbox 'Inkl. Vortrag' automatisch aktiviert.

Debitoren-Abfrage(BA320)
Beschreibung

Bei einer Abfrage mit Suchbedingung (F7/F8) wird die Checkbox 'Inkl. Vortrag' automatisch deaktiviert.
Bei einer direkten Abfrage ohne Suchbedingung (F8) wird die Checkbox 'Inkl. Vortrag' automatisch aktiviert.

Kreditoren-Abfrage (BA330)
Beschreibung

Bei einer Abfrage mit Suchbedingung (F7/F8) wird die Checkbox 'Inkl. Vortrag' automatisch deaktiviert.
Bei einer direkten Abfrage ohne Suchbedingung (F8) wird die Checkbox 'Inkl. Vortrag' automatisch aktiviert.

Mehrwertsteuer-Abrechnung (BA865)
Beschreibung

Für den Druck des MwSt-Formulars und im Hinblick auf die elektronische Übermittlung können verschiedene Formularvarianten hinterlegt werden. Diese stehen als Auswahl bei der MwSt-Abrechnung und dem MwSt-Formular zur Verfügung.

Debitoren-Zahlungseingänge (BA909)
Beschreibung

Erweiterung um das Einlesen von camt-Meldungen für Debitorenzahlungen ohne ESR. Für eine Einführung wenden Sie sich bitte an Ihren Projektleiter.

Buchungsjournal (BA910)
Beschreibung

Korrektur Seitennummerierung bei Auswertungen mit mehr als 9999 Seiten.

Belastungsanzeigen LSV (BA936)
Beschreibung

Einbau variable Positionierung der Betragsspalte über Parameter 405x, Zahl12.

Belastungsanzeigen LSV+ (BA937)
Beschreibung

Einbau variable Positionierung der Betragsspalte über Parameter 405x, Zahl12.

Kreditoren Fälligkeitsliste (BA942)
Beschreibung

Anzeige Name des Kreditors anstelle der Kurzbezeichnung bei Sortierung nach Name.

Avisierungen (BA948)
Beschreibung

Einbau variable Positionierung der Betragsspalte über Parameter 405x, Zahl12.

Kreditorenzahlungsjournal (BA949)
Beschreibung

Rundungsdifferenzen bei Zahlungen in Fremdwährungen korrigiert. Abstimmung von Zahlungsjournal, Zahlvorschlag und Buchungen ist damit möglich.

Mahnungen / OP-Auszüge drucken (neues Konzept) (BA964)
Beschreibung

Korrektur Andruck Verzugszins, wenn nichts berechnet wird.

Mehrwertsteuerabrechnung (BA965)
Beschreibung

Eliminierung von Sonderzeichen in der csv-Datei, die zu einem unerwünschten Umbruch geführt haben.

Fehler in Summierung bei Wiederholung korrigiert.

LSV-Vorschlag erstellen (BA979)
Beschreibung

Workflow eingerichtet zur automatischen Deaktivierung der Zahlverbindung Bankeinzug SEPA, wenn diese innerhalb der letzten 36 Monate nicht verwendet wurde. Für eine Einführung wenden Sie sich bitte an Ihren Projektleiter.

Übernahme Stammdaten Adressen/Kunden/Lieferanten (BI100)
Beschreibung

Ausbau zum Parameterform zum Start von bi870. Job wird nur noch im Hintergrund gestartet. Protokoll dazu kann im Jobmanager angeschaut werden. Korrekturen sind nach wie vor direkt in den einzelnen Registern möglich, die Fehler werden rot angezeigt.

Bankboy einlesen (BI201)
Beschreibung

Verarbeitung von alphanumerischen USTID ermöglicht.

Stammdateninterface (BI870)
Beschreibung

Im Stammdaten-Interface werden die Felder Von- und Bisdatum ignoriert. Aktivierung/Deaktivierung von Adressen, Kunden und Lieferanten kann bei Bedarf nach dem Update via Interface-spezifische Parametrierung gelöst werden.

Übernahme Buchungen Finanzbuchhaltung (BI900)
Beschreibung

Korrektur von Abfüllen Fremdwährung bei Basiswährung. Damit können die Buchungen manuell bearbeitet werden.

DATEV-Pro Abgabe Buchungen (BI923)
Beschreibung

USTID muss nicht mehr geliefert werden.

Kostenstellen/Kostenträger/Auftrag (BM200)
Beschreibung

Fehler bei Übernahme Mitarbeiter aus Werteliste korrigiert.
Übernahme Auftrag in Hierarchie via Button wieder ermöglicht.

Bei der Auftragshierarchie kann angegeben werden, ob nur offene Aufträge angezeigt werden sollen.

Budget (BM290)
Beschreibung

Verbesserung Fehlermeldungen, wenn eine csv-Datei nicht eingelesen werden kann.

Kostenstellenauszug (BM820)
Beschreibung

Verbesserung Eingabe und Validierung bei mehreren Kostenstellen.

Auswertung Kostenstellen (BM920)
Beschreibung

Beschreibung
Steuerung Ausgabe Fremd-Beleg anstelle der Beleg-Nummer über Parameter 4003, logisch 7.

Anlagenstamm (BN200)
Beschreibung

Neuer Parameter 4320, Text8. Eintrag der Status (mehrere, komma-getrennt), bei denen die Anlage automatisch auf bebuchbar (resp. umgekehrt auf nicht bebuchbar) gesetzt wird.

Bei Neu-Erfassung eines Datensatzes wird die Anzeige der Summenfelder geleert.

Überarbeitung der Eingabe und der Anzeige der Nutzungsdauer und der End-Periode.
Bei degressiver Abschreibung können die Prozentwerte als Vorschlag auf der Abschreibungsart/-gruppe erfasst werden. Bei Erfassung eines neuen Eintrags werden die Prozent übernommen.

Abgleich mit Sachkonten (BN913)
Beschreibung

Einbau Status als Selektion. Dabei werden nur Anlagen selektiert, die zum Perdatum den entsprechenden Status haben, oder Restwert haben (unabhängig vom Status).

Anlagenbewegungshistory (BN915)
Beschreibung

Offene Bestellungen können auf der Anlage berücksichtigt werden.

Abschreibung (BN920)
Beschreibung

Rundungsfehler behoben.
Druckwiederholung ermöglicht.

Personalstamm (BP200)
Beschreibung

Name des Kindes wird nicht mehr überschrieben, wenn es nicht dem Namen der Mutter/des Vaters entspricht.
Anpassung der Zahlungsdaten an ISO 20022, IBAN wird validiert bei Zahlweise 11 und 18, Bank wird vorgeschlagen ab der IBAN.

Lohnartenstamm (BP250)
Beschreibung

Verbesserung Anzeige der Konten- und Kostenstellen Bezeichnung.

Bei Erfassung eines neuen Eintrags berücksichtigt die Validierung, ob die Periode bereits berechnet wurde.

Lohnlauf durchführen (BP939)
Beschreibung

Überarbeitung Berechnung der Quellensteuer. Anlehnung an das Format der ESTV.

Lohnstrukturerhebung (BP958)
Beschreibung

Unterstützung neues Schema, das ab Meldung 2018 obligatorisch ist.

Lohnabrechnung Jahr (BP960)
Beschreibung

Eliminierung des Parameters für alte AHV-Nummer.

Solidaritätsausweise (BP965)
Beschreibung

Korrektur Ermittlung der Firmenadresse

ISO-20022 Datei erstellen (BZ983)
Beschreibung

Land wird als ISO-Code geliefert.

Neue Parameter 4210 Logisch 6 für Batchbooking und Text 8 Belastungsanzeigen.

Bei IBAN aus Lohn werden die Blanks ersetzt

Valutadatum zur Eingabe eingebaut.

FW bei MWST-Abrechnung in anderem Land
Beschreibung

Bei MwSt-Abrechnung in Fremdwährung wird der Fremdwährungsbetrag berechnet, wenn er 0 ist. Steuerung über Parameter 4100, Zahl12: Kursart zur Berechnung des Betrags in FW, falls dieser 0 ist. Leer = keine Berechnung.

4.1.4

Management Summary

-

Management Summary 4.1.4
Beschreibung

Wir freuen uns, Ihnen die Releasenotes für tosca 4.1.4 bereitzustellen. Das Release steht Ihnen ab Mitte Januar 2018 für die Inbetriebnahme zur Verfügung. Wenn Sie das Release einsetzen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Projektleiter auf.
Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über die wesentlichen Erneuerungen / Erweiterungen in den tosca Modulen.

Ergonomie
Der Anwenderkomfort ist in verschiedenen tosca Modulen verbessert worden. So ist es neu beispielsweise möglich, dass zu Verträgen und Stücklisten, per Drag and Drop, Multimedia Dateien hinzugefügt werden können.
Im Einkauf und im Verkauf (Lieferantenbestellungen und Kundenaufträge) können Tabellen zwecks besserer Übersicht sortiert werden.
Die Artikelsuche ist erweitert worden um die Möglichkeit, die Kataloggliederung zu berücksichtigen.
Mitarbeiter können auf Kunden zugreifen, die ausserhalb des zugewiesenen Geschäftsbereiches liegen.
In der Übersicht der Auftragsabläufe werden alle Positionen angezeigt, für die bei Statusveränderungen ein Grund erfasst werden muss.

Einkauf
Ähnlich wie beim Löschen eines Auftrages kann nun auch beim Löschen einer Lieferantenbestellung ein Grund erfasst werden. Die Auswertung der Gründe kann wiederum gut zur Lieferantenbewertung hinzugezogen werden.

Verkauf
Neben einigen Veränderungen im Bereich der Konditionen, können für die Absage von Aufträgen Gründe erfasst werden. Dies gilt auch für Statusveränderungen in den Modulen Einkauf, Produktion und Service.
Neues Modul Freigabe elektronische Rechnung
Alle elektronischen Rechnungen, unabhängig von der Art, können vor dem Versand als PDF heruntergeladen, kontrolliert und freigegeben werden.

Webshop
Ergonomie-Verbesserungen im Bereich der mobilen Ansichten oder Erfassung von Bestellmengen, sind
umgesetzt worden. Ebenfalls wird dem Kunden angezeigt, ob Aufträge bereits bezahlt worden sind.

tosca.Warenwirtschaft

Basis

Avisierung der Zahlung
Beschreibung

Analog der Mahnungen können jetzt die Kreditoren Zahlungsavisierungen per E-Mail versendet werden.
Neu gibt es die Funktion ‚790 Zahlungsavisierung’, welche in der Telekommunikation zugewiesen werden
kann.

Druck-/Verarbeitungs-Jobs überwachen
Beschreibung

Sämtliche Belege, welche über den Jobmanager als PDF aufbereitet werden und in ELO / Docuware archiviert werden, werden in PDF/A-1 konvertiert.
Dabei handelt es sich um ein Dateiformat, das zur Langzeitarchivierung digitaler Dokumente dient, welches von der International Organization for Standardization (ISO) als Teilmenge des Portable Document Format (PDF) genormt wurde.

Unter ‚Druck- / Verarbeitungs-Jobs überwachen’ werden neu auch die Parameter Forms wie zum Beispiel ‚Generieren Bestellvorschläge’ protokolliert. Damit ist in der Jobüberwachung der Start des Moduls und dessen gemachte Werte im Job-Parameters ersichtlich. 

basis1

EDI-HERKUNFT unterhalten
Beschreibung

Neu gibt es standardisierte EDIFACT-Schnittstellen im Einkauf sowie im Verkauf. Unterstützt werden die
Nachrichtentypen ORDERS, ORDRSP, DESADV und INVOIC der Version D96A.

EDI-Verbindungen via E-Mail unterstützen nun auch das Protokoll IMAP zum Abholen von EDI-Dateien. Um
die Protokolle unterscheiden zu können, muss ab diesem Release für jeden EDI-Kanal via E-Mail in den
Optionen eingestellt werden, welches Protokoll verwendet wird. Bestehende Verbindungen werden
automatisch auf POP3 (altes Defaultprotokoll) aktualisiert.

EDI-Prozesse und -Aufträge überwachen
Beschreibung

Das Modul A800 wurde generalüberholt und zeigt nun auf dem ersten Reiter eine Übersicht aller EDI-
Vorgänge in tosca. Die Übersicht zur Kommunikation wurde an das neue EDI-Kommunikations-Subsystem angepasst.

basis2

EDI-Kommunikation
Beschreibung

Das EDI-Kommunikations-Subsystem wurde komplett neu geschrieben. Dadurch konnten die
Kommunikationsvorgänge besser in die bestehenden EDI-Module integriert werden und verhalten sich
ressourcenschonender. Alte EDI-Verbindungen werden während des Updates nahtlos migriert.
KL_EDI wurde intern durch PA_EDIKANAL ersetzt. Alle anderen Packages aus dem Schema KL wurden
nach tosca migriert.

Kundenaufträge
Beschreibung

Parametrierbar können neben VRG, VOC, INOBAT usw. weitere Gebühren definiert werden, welche im
Kundenauftrag eine Gebühr als Manuelle- oder Artikelzeile generiert.
Gesteuert wird dies über die Checkboxen LOGISCH(1-18) vom Artikelstamm.

Neu kann eine Direktverbindung der Kasse, sprich der Filiale zu Geschäftsstelle definiert werden. So kann
die Geschäftsstelle der Kasse dem Auftrag zugewiesen werden und beim Verbuchen des Auftrages in die
Buchhaltung muss die Geschäftsstelle nicht mehr über das Lager ermittelt werden.

Lieferantenbestellungen
Beschreibung

Die VOC-Gebühr und vorgezogene Recyclinggebühr (vRG) können auch im Einkauf in Einsatz genommen
werden. Das heisst, diese Gebühren werden wie im Verkauf automatisch auf die Lieferantenbestellung
generiert.

Zur Auswertung von Lieferantenbestellungen gibt es eine neue Tabelle resp. View, welche alle relevanten
Datenbankfelder vom Bestellkopf und der Bestellzeile beinhaltet. Eine Umsatzauswertung kann so
vereinfacht über eine Tabelle erstellt werden.

Multimedia
Beschreibung

Die Module Verträge übrige (VTG400), Stücklisten (S110) und Objektstamm (S550) sind mit Multimedia
Tabellen (STULI, OPPLAN, VERTRAGUEB, OBJEKT) erweitert worden. Neue Dateien lassen sich auch
hier per Drag und Drop hinzufügen.

basis3

Funktionen für das Abschliessen der Aufträge
Beschreibung

Beim Generieren von Dokumenten, welche direkt aus tosca per E-Mail verschickt werden, kann neben den
Platzhaltern für den E-Mail Body, neu auch der Platzhalter für den E-Mail-Betreff definiert werden.

basis4

CRM

Export / Adressetiketten / E-Mail / Aufgaben
Beschreibung

Beim Export der Adressen einer Kampagne kann neu neben der Kunden-Nr. und Adress-Nr. auch die
Kontaktperson-Nr. als Spalte exportiert werden.

Mitteilungen abfragen / bearbeiten
Beschreibung

Mitarbeiter mit der DB-Rolle TOSCA_MANAGEMENT dürfen Mitteilungen eines anderen Mitarbeiters löschen. Jedoch nur, wenn der Parameter dazu gesetzt ist.

tosca.Mitteilungen welche nicht an die tosca.Mitarbeiter-Nr., sondern nur an die E-Mail-Adresse verschickt
werden, können neu auch unter ‚Mitteilungen abfragen / bearbeiten’ abgefragt werden.
Dazu ist das Modul mit den Radiobuttons ‚ohne-, mit- und nur E-Mail Mitteilungen’ erweitert worden.

crm1

Termine / Notizen / Aufgaben
Beschreibung

Beim Erfassen eines Termins in der Vergangenheit wird eine Warnung generiert und darauf hingewiesen.

Beim Erfassen eines Termins in der Vergangenheit wird keine tosca.Mitteilung abgesetzt.

Beim Speichern von sich wiederholenden Terminen wird nachgefragt, ob der Termin nur auf Arbeitstage
oder auch auf Wochenenden/Feiertage angelegt werden soll. So kann zum Beispiel immer der 1. des
Monats für ‚interne Arbeiten’ geblockt werden.

Termine aus Outlook mit externen Personen werden beim Synchronisieren mit tosca, mit deren E-Mail-
Adresse als Teilnehmer in tosca eingetragen. Bei externen Personen handelt es sich um Teilnehmer,welche in Outlook als Teilnehmer eingeladen werden.

crm3

crm2

Einkauf

Drucken Lieferanten-Mahnungen
Beschreibung

Der Report zum Drucken der Lieferanten-Mahnungen ist mit dem Selektionskriterium ‚nur Gutschriften’ ergänzt worden. So können jetzt auch offene Gutschriften des Lieferanten gemahnt werden.

Lieferantenbestellungen
Beschreibung

Wird eine Position einer Lieferantenbestellung auf verschiedene Sammelrechnungen verteilt, ist dies auf der Originalbestellung ersichtlich. Das heisst, auf der Bestellzeile werden alle dazugehörenden Sammelrechnungen angezeigt.

Gemäss Parameter kann definiert werden, dass beim Löschen einer Bestellung in einem bestimmten Status, ein Grund oder eine Beschreibung für die Löschung erfasst werden muss.

Lieferantenbestellungen Übersicht
Beschreibung

In Übersicht der Lieferantenbestellungen können die Spalten über einen Button sortiert werden.

einkauf1

Verbuchen Rechnungen/Gutschriften
Beschreibung

Aufgrund Parameter Einstellungen können IC-Verrechnungen auf ein dazu definiertes IC-Konto nur in die FIBU, anstelle in die Debitoren, resp. Kreditoren verbucht werden.

Lager

Drucken Zählliste
Beschreibung

Beim Drucken der Zählliste ist der Eingabeparameter um die Checkbox ‚Differenzmenge auch als Wert andrucken’ erweitert worden. So kann die Zählliste nach dem Rückmelden vom Zählbestand nochmals mit dem Wert der Differenz gedruckt werden, z.B. zur Nachkontrolle.

lager1

Logistik

Produktionsaufträge
Beschreibung

Der Termin vom Wareneingang eines Produktionsauftrags (Ende-Termin) kann neu auch mit Uhrzeit erfasst werden. Damit kann in der Disposition die Sortierung, resp. eine Reihenfolge innerhalb eines Tages gemacht werden.

Stammdaten

Adressstamm
Beschreibung

Auf der Kontaktperson gibt es neu einen Button, verlinkt mit dem Webbenutzer. Ist die Kontaktperson bereits als Webbenutzer angelegt, ist der Button als Direktsprung markiert und führt mit Klick in den Unterhalt Webbenutzer. Ist noch kein Webbenutzer angelegt, navigiert der Button ebenfalls in den Unterhalt Webbenutzer und übergibt die Kontaktperson-Nr., Adress-Nr., Kunden-Nr. und die Strasse. Der Button wird nur eingeblendet, sofern der Standardwebshop im Einsatz und die Adresse ein Kunde ist.

Artikelstamm
Beschreibung

Ein Artikel kann neu an verschiedene Geschäftsbereiche zugewiesen, sprich in mehreren Geschäftsbereichen verwendet werden.

stammdaten1

Das Gewicht eines Artikels kann nicht nur auf Ebene Artikel, sondern auch auf Ebene Lager und Charge definiert werden.

Die Artikelsuche (ARTSEL) ist mit dem Feld ‚Kataloggliederung’ erweitert worden. Gemäss Parameter kann definiert werden, aus welchem Katalog die Gliederungsbegriffe für die Artikelsuche zur Verfügung stehen. Die Gliederung wird in allen Stufen des Artikels angezeigt.

stammdaten2

Chargen / Serie-Nrn.
Beschreibung

Die Chargen-Nr. kann neu automatisch aufgrund der Lager-Nr. pro Lager oder aufgrund einer Bezeichnung auf dem Lager erzeugt werden. Beim Ausbuchen der Charge wird vorschlagsmässig die Charge vorgeschlagen, welche dem gewählten Lager entspricht. Kann aber jederzeit manuell übersteuert werden.

Kundenstamm
Beschreibung

Einem Kunden können Zugriffsrechte pro Mitarbeiter vergeben werden, welche ausserhalb der Zugriffsrechte vom üblichen Geschäftsbereich liegen. So kann einem Mitarbeiter Zugriff auf einen Kunden erteilt werden, welcher in einem Geschäftsbereich liegt, auf den er grundsätzlich keinen Zugriff hat.

stammdaten3

Lieferantenbestellungen
Beschreibung

Wie auf dem Artikel kann neu auch auf dem Lieferant definiert werden, dass bei einem Bedarfs- oder Streckengeschäftsartikel, pro Kundenauftragszeile zwingend eine Zeile in der Lieferantenbestellung erzeugt wird. Das heisst, in der Lieferantenbestellung werden Mengen eines gleichen Artikels und unterschiedlichen Auftragszeilen NICHT kumuliert.

Objektstamm
Beschreibung

Die Lieferadresse eines Objekts kann manuell erfasst werden. Diese muss nicht mehr zwingend eine bestehende Adresse aus dem Adressstamm sein. Zum Beispiel dann, wenn es sich um ‚nur’ eine Baustellen Adresse handelt und in tosca keine weitere Verwendung hat. Die Objekt-Nr. kann manuell, wie aber auch beim Speichern, aufgrund definierter Datenbank Sequenzen automatisch vergeben werden.

stammdaten4

Promotionen
Beschreibung

Die Promotion ist mit der Eigenschaft ‚Promotion automatisch einlösen’ ergänzt worden. Damit kann eine Promotion auch über eine externe Applikation, wie dem Webshop, eingelöst werden.

Promotionsartikel oder Gutschein-Nr., welche im Webshop eines Warenkorbes erfasst sind, werden mittels neuer Procedure überprüft, ob die Promotion des Auftrags immer noch eingelöst werden darf, oder ob diese in der Zwischenzeit durch einen anderen Auftrag eingelöst worden ist.

Unter ‚eingelöste Promotionen’ werden neu auch die Auftragsart und der Status des Kundenauftrages eingeblendet.

In Zusammenhang mit der Eigenschaft ‚Promotion automatisch einlösen‘ können für eine Promotion beliebig viele Promoartikel, abhängig vom Warenwert, erfasst werden. So hat der Kunde im tosca.Webshop je nach Auftragswert die Wahl zwischen unterschiedlichen Artikeln, die er als Promotion einlösen darf, resp. kann.

stammdaten5

Webbenutzer
Beschreibung

Im Unterhalt der Webbenutzer gibt es neu einen Button, welcher direkt den Webshop mit dem Login des Webbenutzers startet. So kann ein Mitarbeiter in Supportfällen die gleiche Sicht wie der Webbenutzer abbilden, ohne dessen persönliches Login kennen oder verändern zu müssen.

stammdaten6

Verkauf

Belege drucken
Beschreibung

Beim Drucken von Belegen aus dem Verkauf können aufgrund eines User-Exits, zusätzliche virtuelle Textzeilen generiert werden. Zum Beispiel können Artikelzeilen, welche unterschiedliche Zahlungskonditionen haben oder WIR berechtigt sind, so geordnet angedruckt werden.

Belege über EDI versenden
Beschreibung

Eine E-Rechnung an Postfinance wird nicht aufbereitet, resp. versendet, wenn die Rechnung bereits bar oder mit der Kreditkarte bezahlt worden ist. Ebenfalls nicht aufbereitet werden E-Rechnungen welchen keine Zahlart zugeordnet ist.

EDI-Kundenaufträge einlesen
Beschreibung

Beim Einlesen der EDI-Kundenaufträge aus dem Webshop wird neben den Preisen konsequenterweise auch die Währung übernommen.

Erledigte Aufträge ändern
Beschreibung

Bei erledigten Aufträgen können neu auch die Felder Datenbankfelder KUNDREF und KUNDREF2 editiert werden.

Freigabe elektronische Rechnungen/Gutschriften
Beschreibung

Neu gibt es das Modul ‚Freigabe elektronische Rechnungen’, mit dem alle elektronischen Rechnungen (ERechnung, Zugferd, Belegautom, etc.) vor dem Versand als PDF runtergeladen, kontrolliert und freigegeben werden können. Die Aufträge können direkt aus diesem Modul aufgerufen und bei Bedarf noch bearbeitet werden. Bei Rot markierten Datensätzen ist noch kein PDF erzeugt, bei Grün markierten ist das PDF erzeugt. Bereits freigegebene Datensätze lassen sich per Checkbox ein- oder ausblenden. Gemäss Parameter kann definiert werden, ab welchem Warenwert eine Rechnung, resp. eine Gutschrift freigegeben werden muss. Der automatische Versand erfolgt erst dann, wenn im Auftragskopf das Freigabedatum und der Freigabeuser erfasst sind. Das heisst erst dann, wenn der User die Checkbox ‚freigeben’ markiert hat.

verkauf1

Konditionen Verkauf
Beschreibung

Verkaufskonditionen können neben der Bestellart und der Versandart auch pro Versandkondition definiert werden. Dies gilt für die Ermittlung von Auftragszeilen, Auftragskopf und Auftragsabschluss.

Neu kann eine Verkaufskondition pro Packungsmenge definiert werden, welche nur ermittelt wird, wenn die Bestellmenge dieser Menge oder einem Vielfachen davon entspricht. So kann für Mengen, die einer Packungseinheit entsprechen, ein besserer Preis oder ein Rabatt gewährt werden.

Neu parametrierbar können Verkaufskonditionen pro Geschäftsbereich auf allen Konditionenarten definiert werden. Als Beispiel: nicht nur 1 Artikel / Geschäftsbereich, sondern auch 1 Artikel / 1 Kunde und Geschäftsbereich.

Kundenaufträge
Beschreibung

Eine aus Kundenaufträgen generierte Sammellieferung wird, analog der Sammelrechnung, immer physisch gelöscht. Das heisst, gelöschte Sammellieferungen werden unter ‚nur gelöschte’ nicht aufgenommen.

Die Übersicht der Artikelzeilen ist mit weiteren Sortierbuttons wie Artikeltext, Verkaufspreis und Zeilenwert ergänzt worden.

verkauf2

In der Übersicht der Auftragsabläufe werden jene Positionen rot angezeigt, bei welchen in der Funktion zur Statusveränderung, zwingend ein Grund oder ein Kommentar erfasst werden muss. Diese Ansicht ist in den Modulen Verkauf, Einkauf, Produktion, Reparaturen und in der Statusveränderung umgesetzt.

verkauf3

Kunden-Rechnungen/Gutschriften in Buchhaltung verbuchen
Beschreibung

Aufgrund Parameter Einstellungen können IC-Verrechnungen auf ein dazu definiertes IC-Konto nur in die FIBU, anstelle in die Debitoren, resp. Kreditoren verbucht werden.

Übersicht Kundenaufträge
Beschreibung

In der Übersicht der Kundenaufträge können die Spalten über einen Button sortiert werden.

verkauf4

tosca.Mobile

-

tosca.mobile
Beschreibung

Fähigkeit für Mehrsprachigkeit in tosca.mobile wurde erweitert.

In den Aktivitäten von tosca.mobile können neu auch zusätzliche Text- und Zahl- Felder sowie Checkboxen eingesetzt werden.

In tosca.mobile (KIS) kann der Zugriff auf die Kunden nicht nur über den Vertreter, resp. Mitarbeiter, sondern auch über den Geschäftsbereich erteilt werden.

Wie bei der permanenten Inventur, können auch bei der Inventur mit Zählliste, die Einträge mit Bestand 0 ausgeblendet werden (Default gemäss Parameter).

Beim Erfassen und/oder Bearbeiten einer Notiz kann neu auch das "von Datum" angepasst werden. Dies ist dann dienlich, wenn zum Beispiel ein Besuchsrapport für vergangene Tage erfasst werden möchte.

Direkt aus der Kundeninfo von tosca.mobile kann der Webshop aus der Sicht des Kunden gestartet werden. So hat ein Mitarbeiter (z. B. Aussendienst) die Möglichkeit, eine Bestellung als Kunde zu platzieren. In der Auftragsübersicht wird der eingeloggte Mitarbeiter als Vertreter oder Sachbearbeiter hinterlegt, sodass jederzeit nachvollzogen werden kann, wer diesen Auftrag tatsächlich erfasst hat.

tosca.mobile

tosca.Webshop

-

Webshop
Beschreibung

In der Auftragsliste wird mit einem Icon dem eingeloggten Endkunden angezeigt, ob die entsprechenden Aufträge bereits bezahlt wurden oder nicht.

webshop1

Bei jedem Request oder einer Aktion des Webshops wird ein Loader als Benutzerfeedback angezeigt. Dies erhöht die User Experience und verhindert, dass der Benutzer mehrmals auf einen Button klickt.

webshop2

Die Anzahl Checkoutschritte ist optimiert worden, sodass der Bestellweg möglichst kurz gestaltet ist. Schritt 1 zeigt den editierbaren Warenkorb. In Schritt 2 können bei Bedarf Rechnungs- und Lieferadresse sowie die E-Mail überarbeitet werden. Beim nächsten Schritt, der Bestellübersicht, wird verbindlich gekauft und zum Schluss wird die Bestellung als Bestätigung mit allen relevanten Daten zum Drucken angeboten.

webshop3

Zur Eingabe der Bestellmenge in einer Artikelliste oder auf einer Artikeldetailseite sind neu Plus- und MinusButtons verfügbar. Dies erleichtert gerade bei mobilen Geräten die Bestelleingabe.

webshop4

Die Promotionstypen ‚Gutscheine‘ und ‚Artikel dem Kundenauftrag hinzufügen‘, abhängig wie auch unabhängig vom Warenwert, können neu auch über den tosca.Webshop eingelöst werden.

webshop5

Promotionsartikel oder Gutschein-Nr., welche im Webshop eines Warenkorbes erfasst sind, werden mittels neuer Procedure geprüft, ob die Promotion des Auftrags immer noch eingelöst werden darf, oder ob diese in der Zwischenzeit durch einen anderen Auftrag eingelöst worden ist.

tosca.Buchhaltung

-

Buchen
Beschreibung

Buchungserfassung, OP-Ausgleich: Die Checkboxen über den Spalten zur Markierung der selektierten Belege wurden entfernt. Anstelle davon kann direkt auf die Haken über den Spalten geklickt werden.

Wenn mehrere Belege im OP-Ausgleich markiert wurden, können diese nach Erfassung nochmals selektiert werden. Dabei wird neu die Reihenfolge der Markierung (Chronologie) berücksichtigt.

Nach Löschen eines Betreffnisses im Reiter Betreffnisse werden die noch vorhandenen Betreffnisse direkt angezeigt.

ESR Zahlungen
Beschreibung

Wenn eine camt.054-Datei bereits eingelesen wurde, wird ein Fehler ausgegeben. Die Datei wird mit Status Fehler in die ESR-Bearbeitung übernommen. Für eine Verarbeitung können die Daten hier bearbeitet werden. Insbesondere kann der Fehlerstatus auf offen geändert werden, so dass eine Verbuchung möglich ist.

Mit Parameter 4230, Logisch 2, kann eingestellt werden, dass nicht das PopUp für das Einlesen von ESRDateien gestartet wird. Damit können direkt ohne Umweg die camt.054-Dateien verarbeitet werden.

Debitoren
Beschreibung

Kopfzeile beim Excel-Export wird ausgegeben.

ESR-Journal
Beschreibung

Valutadatum der Zahlung wird ausgegeben.

Mehrwertsteuerabrechnung
Beschreibung

Buchungstext wird in der csv-Datei zusätzlich ausgegeben.

Buchungen Bearbeiten
Beschreibung

Zahlverbindung zur Bearbeitung aufgenommen.

Stammdateninterface (Java)
Beschreibung

Neue Felder im Stammdateninterface zur Abhandlung der verschiedenen Sperrcodes im Kunden/Lieferantenstamm.

Übernahme Buchungen Finanzbuchhaltung
Beschreibung

Erweiterung der Interface-Programme, so dass kundenindividuelle Prozeduren hinterlegt werden können. Diese können beispielsweise enthalten:

  • Korrektur von fehlerhaften Daten
  • Ergänzung von nicht gelieferten Daten
  • Start von weiteren Verarbeitungen

Falls die Bezugsteuer resp. Steuer bei innergemeinschaftlichem Erwerb (gleichzeitige Buchung von UST und VST) vom abgebenden System nicht geliefert wird, wird diese im Interface berechnet und gebucht.

GoBD Fibu-Export
Beschreibung

Semikolon im Buchungstext werden ignoriert.

Personalstamm
Beschreibung

In der Verwaltung der Daten für die Lohnstrukturerhebung können die Mitarbeiter, für die kein Eintrag erfasst ist, mittels Werteliste angezeigt werden.

ISO-20022 Datei erstellen
Beschreibung

Valutadatum für die Zahlung kann mitgegeben werden.

Diverse Anpassungen und Erweiterungen aufgrund von Erfahrungen bei der Verarbeitung von Banken, die den Standard anders interpretieren.

Über Parameter 4210 Text8 können die Belastungsanzeigen der Bank gesteuert werden.

ISO-20022 Debit Datei erstellen
Beschreibung

Abhandlung von COR1 und B2B.

Kundenstamm
Beschreibung

Erweiterung der Zahlverbindung um Mandatstypen für Einzüge im Format ISO 20022.

Belastungsanzeigen
Beschreibung

Belastungsanzeigen können via E-Mail versandt werden. Einstellungen analog den Mahnungen auf der Kontaktperson zur Adresse.

Kreditoren OP-Liste
Beschreibung

Neue Option zur Ausgabe von Buchungstext kombiniert oder anstelle des Fremdbelegs.

Debitorenbuchungen bearbeiten
Beschreibung

Die Hilfsprogramme zur Bearbeitung der Debitoren- und Kreditorenbuchungen wurden zusammengelegt. Die Bearbeitung von Betreffnissen (Neu, Abschluss, Wiedereröffnung, Zuordnung) wurde in einem einzelnen Reiter zusammengefasst.

DATEV-Pro Abgabe Buchungen
Beschreibung

Über Parameter 4233, Logisch 4, kann gesteuert werden, ob der Buchungstext oder Kontonummer und Name als Buchungstext übergeben wird.

Adressstamm
Beschreibung

Weitere frei definierbare Felder auf der Kontaktperson.

Die tosca ERP-Suite ist ein Produkt der dynasoft AG und ermöglicht die voll integrierte Planung und Steuerung aller Unternehmensressourcen. Verschaffen Sie sich auf unserer Website einen Überblick über tosca und die Menschen dahinter.

Kontakt

dynasoft AG
Niklaus-Konrad-Strasse 16
CH-4501 Solothurn
Tel: +41 32 624 17 77
Fax: +41 32 624 17 79
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!